Studie auf dem Pariser Autosalon mit Benzindirekteinspritzer

Die Studie Opel GTC Paris hat Messepremiere auf dem Pariser Autosalon (2. bis 17. Oktober 2010). Damit gibt der Rüsselsheimer Hersteller Hinweise auf die Gestaltung des dreitürigen Astra, der im März 2011 auf den Markt kommen soll. Die neue Version des Golf-Konkurrenten ist bislang nur als Fünftürer erhältlich – Dreitürer, Kombi, das Coupé-Cabrio namens Twintop und die Van-Version Zafira basieren noch auf der alten Generation. Der Kombi alias Sports Tourer, dessen Serienversion in Paris gezeigt wird, startet im November 2010.

Mit abfallender Sichelsicke wie beim Insignia
Der GTC Paris soll ,die emotionalste Seite der Marke Opel" zeigen, so Opel-Chefdesigner Mark Adams. So besitzt die Studie 21-Zoll-Räder, die sich in der Serie aber wohl wieder auf 16 Zoll verkleinern werden. Mit 4,46 Meter ist der Dreitürer vier Zentimeter länger als der Fünftürer. Wie beim Insignia zieht sich eine nach hinten abfallende sichelförmige Sicke über die Türen – beim Fünftürer und beim Kombi liegt sie tiefer und steigt nach hinten an. Eine zweite Linie verläuft vom Türgriff bis zum Heck, die die Schulter betont.

LED-Tagfahrleuchten
Die Front zeigt einen etwas stärker geschlossenen Grill mit größerer Chromspange als beim Fünftürer. Der untere Lufteinlass ist etwas rundlicher geformt als bei dem Verwandten. In die stark dreidimensional ausmodulierte Schürze sind LED-Tagfahrleuchten eingelassen, die von Chromeinsätzen begrenzt werden. Am Heck sind die Leuchten etwas anders gestaltet; sie arbeiten mit LED-Technik. Außerdem gibt es sportliche Auspuffenden in flacher Form.

Neuer Benzindirekteinspritzer
Was die Technik angeht, erwähnt Opel eine verbesserte Version des FlexRide-Fahrwerks mit einstellbaren Dämpfern. Hinten kommt die vom Fünftürer bekannte Verbundlenkerachse mit Wattgestänge zum Einsatz, vorne ein mechanisches Sperrdifferenzial. Den Antrieb des GTC Paris übernimmt ein Zweiliter-Turbomotor mit vier Zylindern und Benzindirekteinspritzung. Außerdem besitzt das Fahrzeug eine Start-Stopp-Automatik sowie eine Sechsgang-Schaltung.

Erste GTC-Bilder