Der kompakte Bayer zeigt weitere Details

Langsam lichtet sich der Nebel und der BMW 1er lässt Stück für Stück die Hüllen fallen. Nach über einem Jahr in Erprobung ist der Kompakte unserem Erlkönig-Fotografen mit geringerer Tarnung vor die Linse gefahren. Der Fünftürer zeigt mehr oder weniger deutlich die Anlehnung an die jüngsten Design-Entwicklungen des bayerischen Herstellers. Die Konturen des 1er sind nun besser erkennbar, ebenso wie die Form der Lampen. Die Front wird etwas wuchtiger ausfallen als früher und lehnt sich an den X1 an.

Mehr Platz für die Passagiere
Seitlich wird deutlich, dass der ,Hängebauch-Look" der Vergangenheit angehört. Der Radstand soll 38 Millimeter mehr betragen. Der Überhang hinten fällt etwas größer aus: Mehr Platz im Fond tut den Passagieren gut. Den so genannten Hofmeister-Knick in der C-Säule behält der kompakte BMW erwartungsgemäß bei. Technisch können die 1er-Fans eine Achtstufenautomatik und noch sparsamere Motoren erwarten: beispielsweise neue Turbo-Benziner, die bei 1,2 Liter Hubraum und zirka 100 PS Leistung starten. Als erster Vertreter der neuen 1er-Reihe wird auf dem Genfer Autosalon im Frühjahr 2011 der Fünftürer gezeigt, der Dreitürer folgt im Sommer 2011. Auch ein Coupé und ein Cabrio sind fest eingeplant, kommen aber nicht vor 2012.

Gallery: Erwischt: BMW 1er