40 Jahre alter Mercedes 600 soll mindestens 120.000 Euro einbringen

Nikolausgeschenk gefällig? Dann, liebe Elvis-Fans, aufgepasst: Das Auktionshaus Bonhams versteigert am 6. Dezember 2010 eines der über 200 Fahrzeuge, die der King des Rock 'n' Roll im Laufe seines Lebens gefahren hat. Es handelt sich um einen Mercedes-Benz 600 aus dem Jahr 1970. Er gehört laut des 1793 gegründeten Traditions-Auktionshauses zu den wenigen Autos, die direkt auf Presleys Namen zugelassen waren. Der 250 PS starke Mercedes ist eines von zwei Exemplaren, die der autoverliebte King neben so illustren Fahrzeugen wie dem Stutz Blackhawk, BMW 507 oder seinem berühmten pinkfarbenen Cadillac gesteuert hat.

Komplett restauriert
Elvis hat die dank 6,3 Liter Hubraum bärenstarke Limousine immerhin zwei Jahre lang selbst genutzt, bevor er sie seinem Freund James Leroy Robertson schenkte. 2005 kaufte der Noch-Besitzer den Benz von Robertson Motors Memphis. Memphis, da war doch noch was? Genau: In der US-Stadt steht noch das berühmte Graceland-Anwesen, das Elvis gehörte und jährlich Scharen von Fans anzieht. Doch dort blieb der 600er nicht. Er sagte den USA ,good bye" und wurde nach Großbritannien exportiert. Hier wurde wurde er aufwendig restauriert. Ein guter Zustand und der prominente Ex-Besitzer sollen nun die Kasse klingeln lassen: Das Londoner Auktionshaus geht von einem Mindesterlös zwischen 100.000 und 150.000 Pfund aus. Das sind rund 120.000 bis 180.000 Euro. Schauplatz der Auktion ist das englische Surrey. Genauer gesagt die ,Mercedes-Benz World". Das supermoderne Autohaus befindet sich auf dem Gelände der weltweit ersten Autorennstrecke ,Brooklands" in der Nähe von London.

Eins, zwei, drei, meins