Neuauflage des Kompaktvans ist bereits für unter 20.000 Euro zu haben

Ende 2010 bringt Ford den neuen C-Max auf den Markt. Erstmals wird der Kompakt-Van auch in einer Variante mit 14 Zentimeter längerem Radstand als Grand C-Max angeboten. Nun stehen die Ausstattungen und Preise für beide Modelle fest. Der Einstiegspreis liegt bei 18.600 Euro, für die Langversion werden jeweils 1.500 Euro mehr fällig.

Mit fünf oder sieben Sitzen
Mit 4,38 Meter fällt der C-Max, der Platz für fünf Personen bietet, nur unwesentlich länger aus als sein Vorgänger. Der 4,52 Meter lange Grand C-Max ist hingegen als Siebensitzer ausgelegt, wobei die beiden Sessel der dritten Sitzreihe im Boden versenkt werden können. Das flexible Sitzsystem ermöglicht, den mittleren Platz der zweiten Sitzreihe unter dem rechten Außensitz zu verstauen. Auf diese Weise entsteht ein Durchgang zu den Plätzen der dritten Reihe. Schiebetüren auf beiden Seiten sollen den Einstieg in den Fond erleichtern. Der fünfsitzige C-Max übernimmt von seinem Vorgänger das Rücksitz-Arrangement mit drei umklappbaren Einzelstühlen in 40-20-40-Konfiguration. Optional steht das Sitzsystem ,Komfort" zur Verfügung. Der mittlere der drei Rücksitze kann hier weggeklappt werden, die äußeren beiden Sessel lassen sich anschließend diagonal nach hinten rücken, was mehr Platz für zwei Fondpassagiere nach sich zieht.

Neun Motorvarianten
Die Motorenpalette für den C-Max und den Grand C-Max fällt relativ umfangreich aus. Auf Benzinerseite stehen Aggregate mit 105, 125, 150 und 182 PS zur Verfügung. Dieselfreunde haben die Wahl zwischen fünf Triebwerken, die zwischen 95 und 163 PS leisten. Besonders umweltfreundlich präsentiert sich der 1,6-Liter-Diesel, der im C-Max nur 119 Gramm und im Grand C-Max 129 Gramm CO2 je Kilometer ausstößt. Neben Schaltgetrieben mit fünf oder sechs Gängen bietet Ford für seinen Kompakt-Van auch das sechsstufige Doppelkupplungsgetriebe PowerShift an.

Drei Ausstattungslinien zur Wahl
Der C-Max und der Grand C-Max werden in drei Ausstattungslinien angeboten. Bei der Variante ,Ambiente" sind serienmäßig ESP, Front-, Seiten- und Kopfairbags, elektrische Fensterheber sowie elektrisch verstellbare Außenspiegel mit an Bord. Die Ausstattung ,Trend" beinhaltet zusätzlich ein CD-Radio, elektrische Fensterheber hinten und eine Klimaanlage. Von außen ist der Trend an einer Chrom-Umrandung für den unteren Teil des Kühlergrills zu erkennen.

Sportlich-luxuriöse Titanium-Variante
Die Topversion ,Titanium" besitzt darüber hinaus eine Klimaautomatik, einen Tempomat, eine Bluetooth-Schnittstelle fürs Handy und Klapptische auf der Rückseite der Vordersitze. Hinzu kommen Leichtmetallräder, Nebelscheinwerfer, Chromleisten unter den Seitenscheiben sowie ein komplett chromgefasster Kühlergrill in Klavierlack-Optik. Als aufpreispflichtige Extras sind für C-Max und Grand C-Max unter anderem ein Einpark-Assistent, ein Toter-Winkel-Assistent, eine elektrische Heckklappe sowie eine Rückfahrkamera erhältlich.

Bildergalerie: Für unter 20.000 Euro