In Essen gingen über 500 der Roadster an den Start – auch wir sind mitgefahren

Wie lang ein Autokorso mit über 500 Fahrzeugen ist, merken wir, als wir wieder am Start-/Zielpunkt eintreffen: Wir haben die 3,2 Kilometer lange Route bereits hinter uns gebracht, doch viele MX-5 fahren jetzt erst los. Auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen haben sich MX-5-Fahrer aus 16 Nationen mit ihren Mazdas versammelt. Ziel des Treffens: eine neue Bestmarke samt Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde für den längsten MX-5-Korso der Welt. Zu schlagen gilt es einen Rekord aus Neuseeland mit 249 Teilnehmern von 2005.

Sogar aus Russland sind sie gekommen
Auf dem großen Parkplatz der ehemaligen Zeche steht brav nebeneinander aufgereiht ein MX-5 neben dem anderen. Aus ganz Deutschland sind die Liebhaber des japanischen Zweisitzers gekommen, aber auch aus Österreich, Frankreich, Polen, Tschechien und Rumänien. Zehn Roadster sind sogar eigens aus Russland angereist. In den unterschiedlichsten Farbgebungen sind sie zu sehen. Topgepflegte Modelle stehen neben Autos mit deutlichen Gebrauchsspuren. Die verschiedensten Farbgebungen und Lackierungen sind zu bestaunen. Und vor allem gibt es mit viel Liebe zum Detail komplett umgerüstete Fahrzeuge.

Auszeichnung für den schönsten MX-5
Die 20 schönsten Exemplare davon sind separat platziert. Sie nehmen am Wettbewerb ,Beauty Parking" teil und beeindrucken durch edle Chromteile, ein in Leopardenfell-Optik gehaltenes Interieur, eine Feuerwehr-Ausstattung oder einen Anhänger in Form eines halben MX-5. Am Abend wird Dirk Eck für seinen zum roten Renner umgebauten MX-5 als Sieger gekürt. Fast kein sichtbares Teil ist mehr im Originalzustand. Wie viel Geld er schon in das Auto gesteckt habe? ,Ich habe irgendwann aufgehört, nachzurechnen", seufzt er. ,Sonst macht man sich ja ganz verrückt."

Startkommando vom Playmate
Kurz nach siebzehn Uhr wird es laut: Auf Kommando lassen über 500 MX-5-Fahrer ihre Motoren an, viele garnieren das mit mehrfachem Hupen. Doch bis sich der Korso in Bewegung setzt, dauert es noch eine Weile. Die Regelhüter des Guinness Buch der Rekorde sind streng. Jeder Pilot muss seinen Führerschein vorzeigen. Die Bedenken, es könnte im offenen Roadster etwas kühl werden bei etwa 15 Grad Außentemperatur, erweisen sich als unangebracht. Die Sitzheizung verrichtet gute Arbeit und ein bisschen Aufregung kommt dann selbst bei routinierten Motorjournalisten dazu. Auf das Startkommando von Playmate Doreen Seidel – heiße Mädels gehören zu solchen Autoevents einfach dazu – setzt sich die Kolonne in Bewegung und mutiert zu einer immer länger werdenden Autoschlange.

Wie siegreiche Fußballer
Meist nur im Schritttempo fahren wir durch die eigens abgesperrten Straßen. Ein MX-5 nach dem anderen, soweit man schauen kann. Zeitweilig können wir uns ein bisschen fühlen wie siegreiche Fußballer. Es geht mit offenen Autos durch die Stadt und auf den Gehwegen stehen neugierige Zuschauer, zumindest einige. Sie staunen, machen Fotos und winken. Dazu sind an markanten Punkten Fernsehkameras und Profifotografen postiert. Über uns kreist ein Hubschrauber, der das Szenario aus der Luft festhält.

Strenge Regelhüterin
Dann kommt die Zählstelle. Hier sitzt Seyda Subasi-Gemici, die Regelhüterin vom Guinness Buch der Rekorde, mit ihrem Team. Wichtig ist, dass kein Fahrzeug stehen bleibt. Der Korso muss immer in Bewegung sein. Doch das ist nicht permanent der Fall. Und es gibt keine Gnade. Am Ende werden deshalb rund 100 Fahrzeuge nicht in die offizielle Zählung aufgenommen.

459 Fahrzeuge werden anerkannt
Es sind aber dennoch mehr als genug. 459 Mazda MX-5 werden von der Jury am Ende für den neuen Weltrekord anerkannt. ,Der Rekord kam nicht ganz unerwartet", so Josef A. Schmid, der Geschäftsführer von Mazda Deutschland. Bereits im Vorfeld lagen Anmeldungen von über 600 MX-5-Fahrern vor. ,Mehr Teilnehmer durften wir aus technischen Gründen gar nicht zum Korso zulassen." Freuen kann sich der gebürtige Österreicher natürlich trotzdem, als er die offizielle Guinness-Urkunde von Subasi-Gemici entgegennimmt. Anschließend feiern Teilnehmer, Organisatoren und Fans ausgiebig den Rekord. Stilecht für das Ruhrgebiet vor allem mit Bier und Currywurst. Doch einige der Korso-Teilnehmer begeben sich schnell wieder zurück zu ihren Fahrzeugen. Viele haben ja noch einen weiten Heimweg vor sich.

Bildergalerie: MX-5-Weltrekord