S-Modell des A7 soll 2011 mit über 400 PS an den Start gehen

Auf dem Pariser Autosalon 2010 (2. bis 17. Oktober) feiert der Audi A7 Sportback Messepremiere, schon kurz danach wird das elegante Viertürer-Coupé bei den Händlern stehen. Auch ein sportliches S-Modell wird es vom A7 geben, allerdings erst 2011. Doch schon jetzt hat unser Fotograf einen ungetarnten S7 vor die Linse bekommen.

Vier Endrohre grüßen nach hinten
Von außen ist der S7 an den für die S-Modelle üblichen Merkmalen zu erkennen. Vorne gibt es eine neue Schürze mit Lufteinlassöffnungen in Wabenoptik und eine Spoilerlippe. Auch die Heckansicht präsentiert sich verändert – mit modifiziertem Stoßfänger und einer vierflutigen Abgasanlage. Dazu kommen spezielle Seitenschweller und Leichtmetallräder in 20 Zoll. Weitere Erkennungszeichen des S7 sind silberne Außenspiegelgehäuse und ein Kühlergrill mit Chromstreben in Gitteroptik. Der von uns erwischte Erlkönig verzichtet auf die letztgenannten Elemente allerdings noch. Der Innenraum des S7 unterscheidet sich unter anderem durch individuelle Sportsitze, ein spezielles Sportlenkrad und Zierleisten im S-Design von den anderen A7-Modellen.

Neuer 4.0 TFSI mit Kompressor?
Besonders interessant gestaltet sich die Frage, welchen Motor Audi dem S7 einpflanzen wird. Die Zehnzylinder-Aggregate aus S6, RS 6 und dem alten S8 werden in künftigen Modellen wohl keine Rolle mehr spielen. Denkbar wäre etwa der 4,2-Liter-V8 aus dem RS 5, der dort 450 PS leistet. Gerüchten zufolge könnte der S7 letztlich aber von einem ganz neuen Triebwerk befeuert werden: ein 4.0 TFSI mit Kompressoraufladung, der es auf etwas mehr als 400 PS bringen soll.

Premiere wohl im März 2011
Offizielle Angaben von Audi dazu werden wohl noch etwas auf sich warten lassen. Auf der Pariser Automesse wird der S7 wohl noch nicht stehen, sodass eine Premiere auf dem Genfer Salon im März 2011 realistisch erscheint. Der Marktstart des S7 ist dann für die zweite Jahreshälfte 2011 zu erwarten.

Gallery: Ungetarnter Audi S7