Bundesliga-Kicker zeigten auf Einladung von VW ihr fahrerisches Können

Aktuell befinden sich die Fußballprofis von Werder Bremen in der schweißtreibenden Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison 2011/2012. Sponsorentermine zwischendurch bieten da in der Regel eine willkommene Abwechslung und Zeit zum Verschnaufen. Der ein oder andere Schweißtropfen dürfte jetzt aber auch geflossen sein, als die Bremer Kicker auf Einladung von Volkswagen ein Fahrsicherheitstraining absolvierten.

Unterwegs mit Golf R und Scirocco R
Im Fahrsicherheitszentrum im thüringischen Nohra vermittelten Instruktoren den Fußballern in Theorie und Praxis, wie sie unterschiedliche Fahrzeugtypen in Gefahrensituationen und im Gelände sicher beherrschen können. Insgesamt 36 Spieler und Verantwortliche von Werder stellten auf dem Testgelände ihr fahrerisches Können unter Beweis. Den Teilnehmern standen für die Übungen die sportlichen R-Modelle vom Golf und Scirocco mit 270 beziehungsweise 265 PS zur Verfügung. Im Offroad-Parcours kam das SUV Touareg zum Einsatz.

Rasante Mitfahrt in Renntaxis
Außerdem hatten die Fußballer Gelegenheit, in Renntaxis mit dem Cup-Scirocco R, dem Audi R8 Spyder, dem Audi TT RS und dem Bentley Continental GT einige rasante Runden zurückzulegen. Etwas gediegener ging es zu, als die Profis diverse Modelle aus dem aktuellen VW-Programm testeten, darunter das neue Golf Cabriolet, den gelifteten Tiguan, den Passat CC, den Phaeton sowie den Jetta. Möglicherweise suchten sich die Spieler bei dieser Gelegenheit auch gleich ihre neuen Dienstwagen aus. Denn seit 2008 stattet Volkswagen die Werder-Profis regelmäßig kurz vor Saisonstart mit neuen Fahrzeugen aus.

Bildergalerie: Bremer Kicker geben Gas