Widebody-Kit und bis zu 670 PS für das bayerische SUV

Mansory Schweiz stellt zum ersten Mal ein getuntes BMW-Modell vor. Objekt ist der X5. Er erhält ein neues Kleid in Form eines Breitbau-Karosseriekits, das laut Veredler ,weitestgehend" aus Karbon besteht. Die Front wird von einer neuen Schürze verändert. Sie weist Kühllufteinlässe auf, die größer als beim Serienmodell ausfallen. Eine extraleichte, komplett aus Karbon gefertigte Motorhaube soll mit Belüftungskanälen die Frischluftzufuhr zum Motor optimieren.

Bis zu 80 Millimeter mehr
Das Breitenwachstum verantworten die neuen, deutlich wuchtigeren Kotflügel, die eine Einheit mit den neu gestalteten Seitenschwellern bilden. 70 Millimeter mehr vorne und 80 zusätzliche Millimeter hinten sind die Folge. Ebenfalls neu ist die Heckschürze mit integriertem Diffusor, der noch Platz für die vier Edelstahlendrohre der nachgerüsteten Sportauspuffanlage lässt. Weitere Details aus Sichtkarbon komplettieren das Bodykit: Dazu zählt unter anderem der Dachspoiler.

Wachstum auch bei der Kraft
Mit Leistungskits will der Autoveredler die Kraft an die bulligere Optik anpassen. Die Spitze im Programm markiert ein Tuning für den V8-Motor aus dem BMW X5 M. Das von zwei Turboladern unter Druck gesetzte Aggregat ist in der Serie 555 PS stark und generiert 680 Newtonmeter Drehmoment. Daraus werden rund 670 PS und 950 Newtonmeter. Zustande kommt dies durch eine komplett neue Abgasanlage samt Fächerkrümmer sowie eine optimierte Motorelektronik. Für den Wert von null bis 100 km/h gibt Mansory 4,2 Sekunden an. Ohne die elektronische Sperre, die die Höchstgeschwindigkeit der Serienversion begrenzt, soll der dicke Brummer 300 km/h schnell laufen.

23-Zöller und Tieferlegung
Einen weiteren Unterschied zur Serie markieren die neuen Leichtmetallfelgen. Auf die Rundlinge im 23-Zoll-Format zieht der Tuner Reifen der Dimension 315/25 auf. Änderungen beim Fahrwerk sollen das Handling des SUVs verbessern. Die Tieferlegung um 40 Millimeter wird vorne durch Sportfedern und hinten über eine modifizierte Niveauregulierung erreicht. In Vorbereitung befindet sich überdies eine Sportbremsanlage mit größeren Scheiben und Mehrkolben-Bremssätteln.

Interieur nach Wunsch
Bei der Veredlung des Innenraums richtet sich der Autoveredler nach den Kundenwünschen. Zum Programm gehören beispielsweise ein Sportlenkrad oder Lederausstattungen, die in der hauseigenen Sattlerei angefertigt werden.

Bald weitere BMW-Veredlungen
,Der X5 ist erst der Anfang", verkündet Michael Stein, Managing Director von Masory Schweiz, ,Auf vielfachen Wunsch unserer Importeure und Kunden werden wir demnächst für weitere ausgesuchte BMW-Modelle ein exklusives Karosserie-, Performance- und Interieurprogramm entwickeln. In Kürze folgen faszinierende Veredelungen für den BMW X6 sowie den Siebener." Dass dabei preislich sicher nicht gekleckert, sondern geklotzt werden wird, zeigt ein Preisbeispiel für den X5: Breitbaukit und Felgen samt Reifen kosten zusammen 29.750 Euro.

Mehr Fleisch dran