Für den Porsche Club of America wurde ein 911 T Coupé wieder aufgebaut

Auch dieses Jahr veranstaltet der Porsche Club of America wieder sein berühmtes Jahrestreffen, die Porsche Parade. Die 2011er-Ausgabe findet vom 31. Juli bis zum 7. August in Savannah im US-Bundesstaat Georgia statt. Eine der großen Attraktionen wird dabei ein 911 T Coupé von 1973 sein, das zurück nach Deutschland transportiert und in Stuttgart komplett restauriert wurde.

Komplette Restauration
Wiederaufgebaut wurde der alte Elfer, den Porsche und der PCA in der Nähe von Los Angeles in einem ,bemitleidenswerten" Zustand vorfanden, im Rahmen der Aktion ,Revive the Passion". Die Restaurationsfortschritte konnten im Internet mitverfolgt werden. Porsche Classic versetzte den 38 Jahre alten Sportwagen innerhalb eines knappen Jahres innen und außen in den Neuzustand. Damit entspricht er genau der US-Spezifikation, denn das Fahrzeug wurde damals für den Export nach Nordamerika gebaut. Dank eines zeitgemäßen Korrosionsschutzes soll der grundsanierte 911 T nun dem Zahn der Zeit trotzen. Bei der Außenfarbe handelt es sich aus Umweltgründen, wie bei modernen Fahrzeugen, um Lack auf Wasserbasis.

Über 200 km/h schnell
Das restaurierte 911 T Coupé US-Version stammt aus dem letzten Produktionsjahr des so genannten F-Modells. Es verfügt über einen luftgekühlten Sechszylinder-Boxermotor mit 2,4 Liter Hubraum, der 140 PS leistet. Damit erreicht der Elfer eine Spitzengeschwindigkeit von 205 km/h. Lackiert wurde er in der klassischen Farbkombination Silbermetallic, das Interieur ist schwarz gehalten.

Verlosung bei Tombola
Auf der Porsche Parade des PCA, welcher mit 100.000 Mitgliedern der größte Porsche-Club der Welt ist, wird der wieder aufgebaute 911 T bei einer Tombola verlost. Der neue Besitzer darf sich über ein wertvolles Sammlerstück freuen. Wenn er den Vorher-Zustand ein Jahr zuvor auf der 2010er-Porsche-Parade gesehen hat, wird er es zu schätzen wissen. Denn laut Porsche stand der zum Teil von seinen unbekannten Vorbesitzern modifizierte Klassiker so lange Zeit beschädigt herum, dass ihn Vögel als Nistplatz verwendeten.

Dreckspatz wird Schwan