Tuningprogramm Race 606: Aerokit und über 600 PS durch Kompressor

Auf dem Genfer Autosalon vom 3. bis 13. März 2011 präsentiert Novitec Rosso das Programm Race 606 für den Ferrari California. Neben einem Kompressor-Umbau, der ihm eine deftige Leistungssteigerung beschert, bekommt der Italiener ein neues Aerokit.

Mehrleistung durch Kompressor
Durch den Novitec-Kompressorumbau – 36.800 Euro teuer – steigt die Leistung des 4,3-Liter-V8 von 460 auf 606 PS. Parallel wächst das maximale Drehmoment von 485 auf 603 Newtonmeter. Der mechanische Lader produziert einen Druck von 0,4 Bar. Zum Umbau gehören außerdem ein wassergekühlter Ladeluftkühler, ein neu konzipierter Ansaugtrakt, größere Einspritzdüsen und eine angepasste Elektronik. Das Ausatmen des V8 erfolgt über eine klappengesteuerte Hochleistungsauspuffanlage mit Sportkatalysatoren. Das Abgassystem kostet 6.800 Euro, hat vier Endrohre und besteht aus Edelstahl. Vom Lenkrad aus lassen sich Ventile im Auspuff so steuern, dass Motorsounds von diskret bis sportlich möglich werden.

Deutlich mehr Top-Speed
Besser fallen die Fahrleistungen aus: Novitec nennt beim Sprint von null bis 100 km/h ,unter 3,8 Sekunden". Die Serienversion erledigt die Aufgabe in 3,9 Sekunden. Eindrucksvoller ist die Änderung der Höchstgeschwindigkeit: Hier hat Novitec mit 325 zu 310 km/h die Nase vorn.

Aerokit mit Sichtkarbon
Das Aeropaket wird in Sichtkarbonausführung geliefert. Vorne und hinten erhält der California Spoiler, die Seitenschweller bekommen kleine Aufsätze. Dazu kommt ein Heckdiffusor. Die vorderen Kotflügel, die Spiegelblenden und die Heckblende weisen nach dem Umbau Luftöffnungen auf. Das Mittelteil der Motorhaube, der Kühlergrill, die Dachhaut des faltbaren Hardtops und die Heckleuchtenverkleidungen werden komplett aus Karbon gefertigt. Für das Exterieur verlangt der Tuner 33.000 Euro.

Räder mit Karbonbeschichtung
Die hauseigenen, dreiteiligen Felgen – vorne in der Größe 9Jx21 montiert, hinten in 11,5Jx22 – sind mit Sichtkarbon beschichtet. Den Straßenkontakt besorgen vorne Reifen im Format 255/30, während hinten Pneus der Größe 315/25 eingesetzt werden. Ein Radsatz muss mit mindestens 9.500 Euro einkalkuliert werden. Für eine Tieferlegung von 35 Millimeter sorgen Sportfedern. Sie werden mit einem hydraulischen Front-Hebesystem kombiniert, das 40 Millimeter mehr Bodenfreiheit ermöglicht. Dies soll beispielsweise das Befahren von Tiefgaragen erleichtern. 5.900 Euro muss man für das Fahrwerk hinblättern.

Schöner wohnen
Für den Innenraum bietet Novitec Karbon-Einstiegsleisten und längere Schaltwippen am Volant aus demselben Material. Der Posten wird mit 1.350 Euro berechnet. Möglich sind auch Innenausstattungen nach Kundenwunsch oder in Leichtbauausführung sowie Karbon-Elemente in Wunschfarbe und ein alternatives Lenkrad mit Wildleder- oder Alcantara-Bezug.

Am Ende schneller