Europaversion des Compass und zwei Sondermodelle zum 70. Geburtstag

Mit vier neuen Modellen präsentiert sich Jeep auf dem Genfer Autosalon 2011 (3. bis 13. März). Neben der Weltpremiere der neuen Dieselversion des Grand Cherokee wird erstmals in Europa der überarbeitete Compass gezeigt. Anlässlich des 70. Geburtstags der Marke gibt es zudem zwei Sondermodelle.

Dreiliter-Diesel für den Grand Cherokee
Der Grand Cherokee debütiert in Genf in der neuen Turbodieselversion 3.0 CRD. Das Sechszylinderaggregat mit drei Liter Hubraum leistet 239 PS und erzeugt ein maximales Drehmoment von 550 Newtonmeter, das zwischen 1.800 und 2.800 Umdrehungen zur Verfügung steht. Im Vergleich zum Vorgängermotor sind das 21 PS mehr Leistung und 40 Newtonmeter mehr Drehmoment. Den Verbrauch gibt Jeep mit 8,3 Liter auf 100 Kilometer an, den CO2-Ausstoß mit 218 Gramm je Kilometer. Das bedeutet laut Hersteller eine Verbesserung um 17 Prozent gegenüber dem Vorgänger. Als Einstieg in die Grand-Cherokee-Reihe wird das Basismodell Laredo mit einer leistungsreduzierten Version des 3.0-CRD-Motors ausgestattet. Diese abgespeckte Variante leistet 190 PS und verfügt über ein Drehmomentmaximum von 440 Newtonmeter.

Europapremiere für den Compass
Erstmals in Europa gezeigt wird die überarbeitete Variante des Jeep Compass. Das Kompakt-SUV präsentiert sich mit Änderungen an Karosserie, Innenraum, Fahrwerk und Antriebsstrang. Von außen ist der Compass an einer neuen Frontpartie, anderen Kotflügeln sowie einem modifizierten Heck inklusive LED-Rückleuchten zu erkennen. Im Innenraum kommen neue Türverkleidungen sowie ein Multifunktionslenkrad zum Einsatz.

Zwei Benziner und ein Diesel
Drei Aggregate werden in Europa angeboten. Neu für den Compass ist der Zweiliter-Benziner, der 156 PS leistet und ein Drehmoment von 190 Newtonmeter liefert. In Verbindung mit dem Fünfgang-Schaltgetriebe liegt sein Verbrauch bei 7,6 Liter pro 100 Kilometer, so Jeep. Der 2,4-Liter-Benziner mit 170 PS und 220 Newtonmeter wird ebenfalls serienmäßig mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe kombiniert. Als Normverbrauch nennt der Hersteller 8,1 Liter. Auf Wunsch ist im Compass 2.4 auch ein stufenloses Getriebe (CVT) erhältlich.

Mit Front- und Allradantrieb
Ebenfalls neu im Compass ist der 2,2-Liter-Turbodiesel, der den bisherigen Zweiliter-Motor ersetzt. Der 2.2 CRD mit Sechsgang-Schaltgetriebe liefert 163 PS und ein Drehmoment von 320 Newtonmeter. Mit einem Normverbrauch von 6,6 Liter pro 100 Kilometer soll der Compass der sparsamste Jeep in der aktuellen Produktpalette sein. Zwei Antriebskonfigurationen stehen für Kunden in Europa zur Wahl. Zusätzlich zum Allradantrieb gibt es nun auch einen Vorderradantrieb – serienmäßig für die Modelle mit Zweiliter-Benziner und auf Wunsch für den 2,2-Liter-Diesel.

Sondermodelle zum Siebzigsten
Anlässlich des 70. Geburtstags der Marke Jeep kommen zwei Sondermodelle vom Wrangler Unlimited und vom Compass auf den Markt. Die ,70th Anniversary Edition" beinhaltet einen Mopar-Steinschlagschutz aus gebürstetem Aluminium und 18-Zoll-Leichtmetallräder. Die Innenausstattung wird durch Sitzbezüge in Dunkelgrau mit perforierten Leder-Einsätzen sowie kastanienbraunen Ziernähten, ein Lederlenkrad mit Ziernähten, Instrumente mit spezieller Farbgebung sowie Berber-Fußmatten mit kastanienbrauner Einfassung aufgewertet.

Gallery: Jeep-Neuheiten in Genf