Vorgeschmack auf künftige Modell-Variante der Baureihe

Bald wird es einen neuen Audi A3 geben. Neben der gewohnten Schrägheckkarosserie baut der Ingolstädter Hersteller auch eine Variante mit Stufenheck. Einen Vorgeschmack gibt uns der Autobauer auf dem Genfer Autosalon vom 3. bis 13. März 2011. Dort zeigt der A3 concept, wie die Modellfamilie erweitert wird.

Wie ein Coupé
Die viersitzige Studie ist mit ihrer niedrig verlaufenden Dachlinie coupéartig gezeichnet. Typische Merkmale sind der an den oberen Ecken angeschrägte Singleframegrill und LED-Scheinwerfer. Der A3 concept ist 4,44 Meter lang, 1,84 Meter breit und 1,39 Meter hoch. Unter der dem Blech steckt schon die Technik des neuen A3. Dieser soll 2012 auf den Mark kommen – etwa ein Jahr später auch als Stufenheckvariante. Die Genfer Limousinen-Studie ähnelt in der sportlichen Erscheinung den fünftürigen Coupés aus dem gleichen Haus: A7 Sportback und A5 Sportback.

408 PS aus Fünfzylinder-Turbo
So richtig Appetit macht die Motorisierung der Studie: Dort ist der beispielsweise aus dem TT RS bekannte Fünfzylinder-Turbomotor verbaut. Allerdings hat Audi dem 2,5-Liter-Aggregat noch einmal tüchtig Leistung eingeschenkt: 408 statt 340 PS produziert das im A3 concept längs eingebaute Kraftwerk. Es gibt seine Kraft über eine Siebengang-S-tronic und den permanenten Allradantrieb quattro an alle vier Räder ab. Wir können uns also auch schon auf Power-Variante des neuen A3 gefasst machen.

Audi A3 concept