DMC macht den Maserati GranTurismo S zum ,Sovrano"

Der Tuner DMC widmet sich nun auch dem Maserati GranTurismo und sorgt dafür, dass der diskrete Italiener viel aggressiver gestylt ums Eck rollt. Verantwortlich ist dafür ein Body-Kit, das den Wagen zum ,Sovrano", italienisch für ,Herrscher", macht. Das Kit besteht aus einer neu designten Frontschürze, einer Spoilerlippe, Seitenschwelleraufsätzen, einem Heckspoiler und einem Diffusor. Die Teile sind allesamt aus Karbon gefertigt und kosten zusammen 16.650 Euro. Für weitere 4.750 Euro gibt es eine Motorhaube mit zusätzlichen Kühlöffungen.

Neue Felgen und Tieferlegung
Bei den Karosserieteilen bleibt es nicht. Zusätzlich drehen sich an den Achsen neue Felgen, vorne in 20 und hinten in 21 Zoll. Ein Satz kostet knapp 4.900 Euro. Die Schmuckstücke können auf Kundenwunsch in Wagenfarbe lackiert werden. Aufgezogen werden 255er- und 305er-Gummis. Wer will, kann seinen Maserati durch Sportfedern um 30 Millimeter absenken lassen. Kostenpunkt: 2.250 Euro.

Dem V8 wird Druck gemacht
Im GranTurismo S schlägt ein 4,7-Liter-V8-Herz. Es leistet regulär 440 PS und produziert ein Drehmoment von 490 Newtonmeter. DMC sorgt dafür, dass sich diese Werte deutlich erhöhen: mit einem Kompressor-Umbau. Der Maserati geizt danach nicht mit Leistung: 590 PS verspricht der Tuner. 572 Newtonmeter sollen für einen noch besseren Durchzug sorgen. Für das Motortuning sind runde 24.000 Euro fällig.

Weiches Leder für den Innenraum
Den Innenraum veredelt DMC vornehmlich mit einem ,strapazierfähigen, aber besonders weichen" Leder. Rautenförmige Absteppungen und ornamentale Säume sollen Eleganz und Sportlichkeit zugleich transportieren. Daneben kann das Interieur mit Alu-Pedalen, Karbon-Schaltpaddels und einem Sportlenkrad veredelt werden. Wer einen Rundumschlag im Inneren wünscht, wird nach DMC-Angaben locker über 21.000 Euro los.

Der Herrscher