Bayerischer Luxusliner wird an Front und Heck modifiziert

Beim BMW 7er steht ein Facelift an. Unser Erlkönig-Jäger hat Prototypen des modifizierten Luxusliners bereits bei Testfahrten fotografieren können. Getarnt sind Front- und Heckschürze inklusive Scheinwerfer und Rückleuchten. Im Gegensatz zu den im Mai 2011 abgelichteten Facelift-Modellen, die nur modifizierte Frontscheinwerfer aufwiesen, scheint es sich nun um Erprobungsfahrzeuge mit stärkeren formalen Änderungen, insbesondere vorne, zu handeln. Es könnte auch ein neues M-Exterieur im Anmarsch sein. Die Frontschürze ist an den verräterischen Stellen stark getarnt. Unterhalb der Scheinwerfer verläuft die untere Kante des abgeflachten Bereichs im Kunststoff nun schräger und nicht mehr horizontal. Dadurch trifft sie weiter unten auf die BMW-Nieren.

Innen teilweise getarnt
Unserem Fotografen gelangen auch Schnappschüsse vom Innenraum des Facelift-7ers. Der Tacho und der Bereich darum herum ist stark getarnt. Der mittlere Bildschirm ist allerdings sichtbar und scheint etwas breiter als bei den Vor-Facelift-Modellen zu sein.

Luxusliner-Lifting