Die Ausstattungslinien werden aktualisiert und der Motor sparsamer gemacht

Peugeot hat den 4007 überarbeitet. Das SUV rollt im Modelljahr 2012 mit einem überarbeiteten Euro-5-Motor vom Band. Der Dieselkonsum des 156 PS starken 2.2 HDi FAP mit manuellem Sechsgang-Getriebe sank von 7,0 auf 6,7 Liter je 100 Kilometer. Die CO2-Emissionen konnten damit um zehn auf 175 Gramm je Kilometer reduziert werden. Die DCS-Version mit Doppelkupplungsgetriebe verbraucht weiter 7,2 Liter Sprit pro 100 Kilometer.

Verbesserte Ausstattung
Zum neuen Modelljahr werden die Namen der Ausstattungslinien umbenannt. Peugeot führt die Abstufungen Access, Active und Allure bei allen Modellreihen ein. Den 4007 gibt es weiter in zwei Versionen: Sport heißt nun Active, aus Platinum wird Allure. Beide Linien werden nun serienmäßig zusätzlich mit einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung inklusive eines neu verfügbaren USB-Anschlusses ausgerüstet. Der 4007 Active wird jetzt außerdem mit einer akustischen Einparkhilfe geliefert.

Weiter ab 34.450 Euro
Der Einstiegspreis für den Fünfsitzer 4007 Active beträgt 34.450 Euro und damit genauso viel wie vor der Umbenennung der Ausstattungslinie. Als 5+2-Sitzer Allure startet das SUV bei 38.700 Euro, das sind 250 Euro mehr als bisher. Mit DCS beträgt der Preis 40.200 Euro, das bedeutet ebenfalls einen Aufschlag von 250 Euro.

Bildergalerie: SUV-Pflege