Über 700 PS: Beim alten Lamborghini-Topmodell wird kräftig nachgelegt

Das neue Topmodell von Lamborghini heißt Aventador und wird seit 2011 gebaut. Sein Vorgänger war der Murciélago, der in einer limitierten Auflage von 350 Exemplaren als LP 670-4 Super Veloce aufgelegt wurde. Wheelsandmore haucht dem ab Werk 670 PS starken Renner noch ein paar Pferdestärken mehr ein. Mit einer Umprogrammierung der Motorsoftware und durch die Montage einer Abgasanlage samt Klappensteuerung, Sportkatalysatoren und Edelstahlfächerkrümmern ringt der Tuner dem 6,5-Liter-V12-Triebwerk 720 PS ab. Das sind 20 PS mehr als beim aktuellen Aventador. Statt 660 generiert der Motor 700 Newtonmeter. Die Mehr-Power soll 348 km/h Höchstgeschwindigkeit ermöglichen, also bis zu sechs km/h mehr als bei der Serienversion. 21.400 Euro muss man dafür nach Baesweiler überweisen.

Totenköpfe auf allen Seiten
Damit der Murciélago noch fieser rüberkommt, verpasst der Tuner ihm eine komplette Folierung in einer Schwarz-Olivgrün-Kombination. Besonders auffällig: Auf allen Seiten prangt ein Totenkopf. Mindestens 5.000 Euro sind für den neuen Look fällig. Das Ganze garniert Wheelsandmore noch mit leichtgewichtigen Schmiedefelgen in Schwarz. Die 20-Zöller werden vorne mit Reifen im Format 245/30 bezogen, hinten müssen Gummis der Größe 335/30 für Traktion sorgen. Ein Radsatz kostet 10.500 Euro.

Mächtig gewaltig