Modellgepflegte Versionen von Mondeo, S-Max und Galaxy

Ab 16. August können Ford Mondeo, S-Max und Galaxy in modellgepflegter Version bestellt werden. Beim Mondeo sind die beiden 2,0-Liter-Turbobenziner mit 203 und 240 PS nun außer mit Powershift-Doppelkupplungsgetriebe auch mit einer Sechsgang-Schaltung lieferbar. Außerdem wird das Editionsmodell Mondeo S aufgelegt. Zu den Merkmalen gehören ein Sportfahrwerk, 17-Zoll-Aluräder im Fünf-mal-zwei-Speichendesign, LED-Tagfahrlicht, sportliche Stoßfänger, eine Tönung an Seitenscheiben und Heckscheibe, ein Heckspoiler sowie für den Turnier eine Dachreling. Der Innenraum bietet Einstiegszierleisten vorne mit Mondeo-Schriftzug, Sportsitze vorn mit Stoff-Leder-Bezug, Pedale mit Alu-Auflagen sowie einen Motor-Startknopf.

Auch S-Max und Galaxy werden aufgewertet
Die Mittelklassevans S-Max und Galaxy mit den beiden Zweiliterdieseln emittieren nun weniger CO2. In der 140-PS- und in der 163-PS-Version sank der Wert von 152 Gramm pro Kilometer auf 149 Gramm – jeweils in Kombination mit Sechsgang-Schaltung. Außerdem sind beim S-Max wie beim Mondeo die Turbobenziner mit 203 und 240 PS nun auch mit Sechsgang-Schaltung lieferbar. Beim Galaxy ändert sich diesbezüglich nichts. Von den Turbobenzinern wird hier nur die 203-PS-Variante angeboten, die nach wie vor an das Powershift-Getriebe gekoppelt bleibt.

Gallery: Neue Mondeo-Kombi