Zweitürer wird kleiner und leichter ausfallen als der XK

Jaguar präsentiert auf der IAA in Frankfurt (15. bis 25. September 2011) eine seriennahe Sportwagen-Studie. Bisher ist von dem C-X16 genannte Concept Car nur eine Skizze bekannt. Fest steht aber, dass der elegante Zweitürer auf keinem der bisherigen Modelle basiert, sondern eine völlig neue Plattform erhält. Der C-X16 wird zudem kleiner und leichter ausfallen als das XK Coupé.

Markentypische Merkmale
Der C-X16 wurde vom selben Designteam entworfen, das auch für die aktuellen Jaguar-Modelle XJ, XF und XK verantwortlich ist – unter Führung von Ian Callum. Auf der Schwarz-Weiß-Zeichnung des C-X16 lassen sich entsprechend einige markentypische Merkmale erkennen, etwa die elegant abfallende Dachlinie, die schmalen, Rückleuchten sowie der kleine seitliche Luftauslass hinter den Kotflügeln. Nähere Infos – etwa zur Motorisierung – will die britische Marke erst auf der Messe in Frankfurt bekannt geben. Das Serienmodell des C-X16 könnte dann auf dem Genfer Autosalon im Frühjahr 2012 debütieren. Zu einem späteren Zeitpunkt ist zudem eine Cabriovariante denkbar.

Bildergalerie: Sportwagen von Jaguar