Auf die geschlossene folgt eine offene Variante

Vor einer Woche hat Audi die geschlossene Variante des sogenannten ,urban concept" für die IAA in Frankfurt (15. bis 25. September 2011) angekündigt. Jetzt legen die Ingolstädter eine Spyder-Version des City-Mobils nach, die ebenfalls auf der Messe gezeigt wird.

Schräg nach oben öffnende Türen
Wie in der geschlossenen Variante finden auch im offenen Audi urban concept zwei Personen leicht hintereinander versetzt Platz. Der Einstieg erfolgt jetzt allerdings nicht über Schiebetüren, sondern schräg nach oben öffnende Türen. Charakteristisch für den offenen 1+1-Sitzer ist das flach umlaufende Fensterband.

Frei stehende Räder
Das Audi urban concept wird von zwei Elektromotoren angetrieben, die ihren Strom von einer Lithium-Ionen-Batterie beziehen. Die Karosserie der Technikstudie ist schlank gehalten und mit 21 Zoll großen, frei stehenden Rädern bestückt. Diese sind bei der geschlossenen Version durch umlaufende Schutzbleche mit durchgehenden LED-Blinkern geschützt. Das Monocoque, das die Unterbauten der beiden Sitze integriert, besteht aus Karbon.

"urban concept" Spyder