Fiat Viaggio mit Genen von Alfa Romeo und Dodge startet im Juni 2012

Im Vorfeld der Auto China in Peking (23. April bis 2. Mai 2012) veröffentlichte Fiat nur kleine Fotoschnipsel vom neuen Viaggio. Nun präsentieren die Italiener das neue Modell in ganzer Pracht und mehr Informationen. Sein chinesischer Name lautet ,Fei Xiang", was laut Fiat auf Deutsch soviel wie ,fliegend" bedeutet. Das Styling stammt vom Fiat-Designzentrum in Turin. Positioniert wird der Viaggio in Chinas Mittelklasse-Segment.

Kein Billigauto-Auftritt
Der Viertürer soll die Chinesen mit einem eleganten Design – beispielsweise wurde die C-Säule extra schmal gehalten –, viel Chromschmuck und LED-Rücklichtern überzeugen. Innen bietet der Viaggio ein fahrerorientiertes Cockpit und ein Zwei-Ton-Interieur in Schwarz-Beige. Die Oberflächen sollen hochwertig ausfallen, die Sinne der Insassen nicht durch Holz- und Metallimitate oder Folienbeklebungen beleidigt werden. Chromakzente sollen für mehr Helligkeit sorgen. In der höchsten Ausstattungslinie sind Ausstattungsdetails wie ein Navigationssystem mit 8,4-Zoll-Monitor an Bord.

Viaggio auf Alfa-Giulietta-Plattform
Der 4,68 Meter lange, 1,86 Meter breite und mit einem Radstand von 2,71 Meter ausgestattete Fünfsitzer basiert auf der so genannten CUSW-Plattfom. CUSW steht für Compact US Wide und dient in den USA auch als Basis für den kommenden Dodge Dart – Fiat ist Mehrheitsaktionär des Dodge-Mutterkonzerns Chrysler. Ursprünglich wurde die kürzere Variante der Plattform für den Alfa Romeo Giulietta entwickelt und für den Dodge Dart sowie den Fiat Viaggio verlängert. Sie ermöglicht es den Italienern und ihren US-Kollegen, gemeinsame Komponenten und Technologien zu nutzen.

Gebaut in und für China
Angetrieben wird der Viaggio von einem 1,4-Liter-Turbobenziner, den Fiat in zwei Leistungsstufen anbietet: 120 und 150 PS. Kombiniert werden die Triebwerke entweder mit einem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe oder einem manuellen Fünfgang-Schaltgetriebe. Als erstes Fiat-Chrysler-Projekt wird der Viaggio ab Ende Juni 2012 in der neuen Fabrik von GAC Fiat – GAC steht für Guangzhou Automobile Company – in Changsha produziert. Verkauft wird das Stufenheckmodell über die 91 chinesischen Händler mit 125 Showrooms, die GAC Fiat innerhalb von zwei Jahren aus dem Boden gestampft hat.

Gallery: Neuer Fiat Viaggio