Ab Werk: Mazda MX-5 Yusho mit 241 PS

Der Mazda MX-5 gehört zu den erfolgreichsten Roadstern der Welt. Nun stellen die Japaner das sportlichste und radikalste Modell vor, das jemals im Rahmen der MX-5-Baureihe entstand. Der Prototyp MX-5 Yusho ist erstmals auf der AMI in Leipzig (2. bis 10. Juni 2012) zu sehen.

Mit Kompressor-Aufladung
Der MX-5 Yusho ist mit 241 PS unterwegs – das stärkste MX-5-Serienmodell hat aktuell 160 PS. Dank eines Kompressor-Kits des US-amerikanischen Tuners Flyin' Miata werden aus dem 2,0-Liter-Vierzylinderbenziner nun 81 zusätzliche PS gepresst. Damit soll der Prototyp über 240 km/h schnell rennen können. Für einen passenden Vortriebssound ist ebenfalls gesorgt: Die Abgase entweichen über einen neu entwickelten Endschalldämpfer mit großem Querschnitt und mittig positionierten Doppel-Endrohren. Für die Kurvendynamik ist ein Bilstein-Eibach-Sportfahrwerk zuständig, der Kontakt zur Straße wird über Semi-Slick-Reifen gehalten.

Matter Sieg
Yusho ist japanisch und heißt auf Deutsch ,Sieg". Der MX-5-Sieger fällt durch seine mattweiße Folierung auf, die selbst den Heckspoiler nicht ausnimmt. Einen Kontrast dazu bilden der Heckdiffusor in Karbonoptik und die dunklen Räder. Innen gibt es ein mit Wildleder bezogenes Lenkrad und Alcantara-Sportsitze von Recaro. Mazda bestätigt, dass der MX-5 Yusho Chancen auf eine Serienfertigung hat. Wann dies allerdings der Fall sein könnte, haben die Japaner noch nicht geklärt.

MX-5-Sondermodell Senshu
Im Gegensatz zum reinrassigen Roadster MX-5 Yusho wird das Sondermodell Senshu als Roadster Coupé mit elektrisch bedienbarem Polycarbonat-Dach ausgeführt. Das Modell basiert auf der Ausstattung Sports Line. Diese beinhaltet ein Bilstein-Sportfahrwerk, eine Klimaautomatik, Xenon-Scheinwerfer und eine Bose-Soundanlage. Zusätzlich gibt es dunkle 17-Zoll-Alufelgen, eine Seitenfolierung in Rennstreifen-Optik, einen schwarzen Heckdiffusor, eine Sport-Abgasanlage und einen schwarz eingefassten Frontgrill. Innen kommt hellgraues Leder zum Einsatz, das Gestühl wird von einer fünfstufigen Sitzheizung befeuert. Die Preise starten bei 29.190 Euro, laut Hersteller ergibt dies eine Ersparnis von 1.280 Euro.

So sehen Sieger aus