Kelleners Sport macht den BMW M5 zum 660 PS starken KS5-S

Mit 560 PS und 680 Newtonmeter Drehmoment steht der aktuelle BMW M5 sehr gut im Futter. Aber ein Tuner wäre kein Tuner, wenn er es nur bei Äußerlichkeiten belassen würde. So macht Kelleners Sport aus der bayerischen Power-Limousine den KS5-S. Er stellt die Leistungswerte des M5 deutlich in den Schatten und unterscheidet sich auch äußerlich vom Original.

100 zusätzliche PS
Um gleich auf den Punkt zu kommen: Kelleners quetscht 660 PS aus dem 4,4-Liter-V8. Dem Turbomotor hilft der Veredler mit einem elektronischen Zusatzsteuergerät auf die Sprünge. Auch beim Drehmoment wirkt sich der Eingriff aus: 790 Newtonmeter wollen nun kontrolliert werden. Das erstarkte Triebwerk darf außerdem in einer anderen Tonlage brüllen. Kennzeichen des neuen, klappengesteuerten Nachschalldämpfers aus Edelstahl sind die vier runden Endrohre, jedes mit 90 Millimeter Durchmesser. Wer es darauf anlegt, soll mit dem KS5-S maximal 330 km/h erreichen können. Die Serienversion wird ab Werk bei 250 km/h elektronisch eingebremst.

Aerodynamik-Paket für den M5
Außen ist der KS5-S an seinem Aerodynamik-Paket zu erkennen. Aus dem Kelleners-Programm stammen der Heckspoiler, die Spiegelkappen, der Diffusoreinsatz, die Seitenleisten und die Frontspoilerlippe. Alle Teile tragen eine Oberfläche aus Sichtkarbon zur Schau.

20-Zoll-Felgen in drei verschiedenen Farben
Wer auf die originalen Felgen des M5 verzichten will, wird ebenfalls bei Kelleners fündig. Vielleicht hört sich ein Radsatz namens ,Hamburg" nicht gerade exotisch an, eventuell macht das aber das Design der Alufelgen wett. Die 20-Zöller sind den Finishes ,graphit-silber poliert", ,platin-silber poliert" und ,matt-schwarz" erhältlich. Mit einem Gewindefahrwerk will der Tuner das Fahrverhalten des M5 verbessern. Es ist nicht nur höhenverstellbar: Seine Dämpfer können in Zug- und Druckstufe individuell eingestellt werden.

Interieur im Kelleners-Trim
Auch dem Innenraum widmet sich Kelleners. Die Sitze vorn und hinten, das Armaturenbrett sowie die Türverkleidungen werden mit Leder bezogen. Die Häute werden mit grauen Kontrastnähten verziert. In die Kopfstützen der Vordersitze ist das Kelleners-Logo eingeprägt. Darüber hinaus werden die Interieurleisten mit Sichtkarbon überzogen. Außerdem dreht der Fahrer an einem Kelleners-Lederlenkrad und bedient mit seinen Füßen Pedale aus Aluminium. Alle gelisteten Accecoires sind auch einzeln lieferbar, betont der Veredler. Und wer bei ihm ein Komplettfahrzeug bestellt, kann die Interieurfarbe frei wählen. Allerdings muss man dann auch vier Monate auf sein Auto warten.

Bildergalerie: Druckerzeugnis