Cars-of-Dreams-Auktion in Florida

Wer noch auf der Suche nach einem passendem Weihnachtsgeschenk für Automobilliebhaber in seinem Freundeskreis ist, der sollte am 1. Dezember in Florida sein. An diesem Tag versteigert RM Auctions in North Palm Beach die ,Cars of Dreams"-Sammlung von John Staluppi. Mit dabei sind zahlreiche seltene US-Cars und sogar ein Karussell aus dem Jahr 1918.

Mehr als 110 Autos unterm Hammer
Über 110 Autos kommen an diesem Tag unter den Hammer. Zu den Auktionsobjekten zählen auch einige Exemplare, die Sammlerherzen höher schlagen lassen. Eines der Highlights ist einer von 1.935 gebauten Plymouth Road Runner Superbird. Dieses Modell wurde nur im Jahr 1970 angeboten und ist unter Sammlern heiß begehrt. RM Auctions schätzt, dass der Zuschlag bei 100.000 bis 125.000 US-Dollar gegeben wird. Noch teurer wird es vermutlich bei einem Shelby Mustang GT500-KR Cabrio aus dem Jahr 1968. Insgesamt gibt es von diesem Schmuckstück nur 318 Exemplare, weswegen das Auktionshaus mit einem Mindestpreis von 150.000 bis 200.000 US-Dollar rechnet. Aber auch ein Nascar-Renner aus dem Jahr 2011, ein 1965er Ford-Eiswagen und mehrere Dragster gehören zu den exotischen Angeboten.

Karussell von 1918
Einzigartig ist wohl das Herschell-Spillman-Karussell aus dem Jahr 1918. Voll restauriert und funktionsfähig lässt es Kinder allen Alters warm ums Herz werden. RM Auctions rechnet mit einem Preis zwischen 250.000 und 500.000 US-Dollar. Aber auch andere Dinge, die nicht auf vier Rädern stehen, kommen unter den Hammer. Das Angebot reicht von zahlreichen Deko-Teilen wie Western-Figuren und einer alten Diner-Einrichtung bis hin zu ganz banalen Dingen wie falschen Palmen. Falls der Trip in die USA ein wenig zu kurzfristig kommt, kann man übrigens auch online oder per Telefon an der Auktion teilnehmen.

Vom Supervogel bis zum Eiswagen