Die Rüsselsheimer sind vorübergehend ohne Chef

Einen Tag nachdem Opel die letzten Details zu seinem neuen Hoffnungsträger-Modell ,Adam" präsentiert hat, muss der Opel-Vorstandsvorsitzende Karl-Friedrich Stracke seinen Posten räumen. Laut GM ist Stracke von seinem Posten zurückgetreten, ,um Sonderaufgaben für GM zu übernehmen". Dabei berichtet er auch künftig an GM-Chef Dan Akerson.

Neuer Chef wird gesucht
Der 56-jährige Karl-Friedrich Stracke war seit April 2011 Vorstandsvorsitzender der Adam Opel AG und seit Januar 2012 Präsident von General Motors Europe. Ab sofort leitet GM Vice Chairman Stephen Girsky die Geschäfte von GM in Europa. Einen Nachfolger für Stracke als Opel-Chef gibt es noch nicht. Laut Opel wird der Aufsichtsrat in Kürze tagen, um erstmal einen kommissarischen Opel-Vorstandsvorsitzenden zu benennen. Stracke kommentiert seinen Abgang mit den knappen Worten: ,Ich freue mich, für GM andere Aufgaben zu übernehmen."

Opel: Stracke tritt zurück