VW Polo R WRC: Der stärkste Serien-Polo

Zweimal Polo R WRC, zweimal Weltpremiere: Volkswagen startet ab 2013 in der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft (WRC). Den Anfang macht die legendäre Rallye Monte Carlo vom 15. bis zum 20. Januar. Vom Rallyefahrzeug wird es auch eine Straßenversion geben.

Polo R WRC startet im Dezember 2012
Der Polo R WRC für die Straße zeigt sich in weißer Lackierung mit blau-grauem Streifendekor und steht auf 18-Zoll-Felgen. Angetrieben wird der stärkste Serien-Polo von einem Zweiliter-Turbomotor mit 220 PS und einem maximalen Drehmoment von 350 Newtonmeter. Der Spurt von null auf 100 km/h soll in 6,4 Sekunden gelingen, die Höchstgeschwindigkeit bei 243 km/h liegen. Der Polo R WRC startet am 11. Dezember 2012 zu Preisen ab 33.900 Euro in den Verkauf, die ersten Exemplare werden im September 2013 ausgeliefert.

Rallyeversion mit 315 PS
Deutlich geschärfter gibt sich der Polo R WRC in der Version für die Rallye-WM. Hier arbeiten unter der Motorhaube 315 PS, die das 1.200 Kilogramm leichte Wettbewerbsfahrzeug in nur 3,9 Sekunden auf 100 Sachen beschleunigen sollen. In zwei Fahrzeugen gehen Sébastien Ogier mit Co-Pilot Julien Ingrassia (beide Frankreich) sowie Jari-Matti Latvala und sein Beifahrer Miikka Anttila (beide Finnland) an den Start. Ab der Rallye Portugal, dem vierten Lauf im WM-Kalender, will VW ein drittes Auto einsetzen. Im Cockpit wird der Volkswagen Junior-Pilot Andreas Mikkelsen aus Norwegen mit dem finnischen Co-Piloten Mikko Markkula sitzen. Die Rallye-WM gilt neben der Formel 1 als die bedeutendste globale Rennserie im Automobilrennsport. Die Rallye Monte Carlo wird neben den 24 Stunden von Le Mans, dem ,Indy 500" und dem Grand Prix von Monaco als berühmteste Motorsport-Veranstaltung gehandelt.

Gallery: Rallyeflitzer für Jedermann