Die Motorisierungen des E-Type-Nachfolgers bekanntgegeben

Mit dem F-Type will Jaguar einen Nachfolger des legendären E-Type auf die Straße bringen. Nun geben die Briten Details zu den Motorisierungen des leichten Sportwagens bekannt. Der F-Type wird das erste Mal auf dem Pariser Autosalon (29. September bis 14. Oktober 2012) gezeigt.

Einstieg bei 340 PS
Ausgeliefert wird der Jaguar F-Type, der bisher nur in getarntem Zustand abgelichtet wurde, ab Mitte 2013. Den Einstieg bildet ein 3,0-Liter-V6-Benziner mit Kompressoraufladung. Dieser leistet 340 PS. Dasselbe Aggregat steht auch in einer Variante mit 380 PS für den F-Type zur Verfügung. Außerdem wird der Wagen mit dem Jaguar-5,0-Liter-Kompressor-V8 zu haben sein. Für dieses Triebwerk geben die Briten noch keinen konkreten Leistungswert an. Im XKR Coupé leistet es 510, im XKR-S Coupé sogar 550 PS. Mit solch einem potenten Aggregat gerüstet, scheinen für den neuen F-Type Geschwindigkeiten jenseits der 300 km/h möglich.

Preis ab 70.000 Euro
Sämtliche F-Type-Motorisierungen werden mit einer Achtgang-Automatik gekoppelt. Auf den Asphalt gelangen die Momente über die Hinterräder. Zum Spritsparen ist serienmäßig ein Start-Stopp-System an Bord. Genaue Preise gibt Jaguar für den Flitzer noch nicht bekannt. Ende 2011 deutete Jaguar- und Land-Rover-Chef Ralf Speth im Rahmen eines Roundtable-Interviews einen Einstiegspreis von zirka 70.000 Euro für einen reichlich ausgestatteten F-Type an. Damit wäre der Wagen gut 20.000 Euro günstiger als das preiswerteste XK Coupé.

Gallery: Jaguar F-Type: Details