Skoda gibt Preise für den Kompakten bekannt

Skoda hat die Preise für den neuen Octavia bekannt gegeben. Die dritte Generation des Kompakten ist ab sofort zu Preisen ab 15.990 Euro bestellbar. Die Motorenpalette besteht aus vier Benzin- und zwei Dieselaggregaten mit einem Leistungsspektrum von 86 bis 180 PS. Im Laufe des Jahres kommen noch zwei neue Selbstzünder dazu, darunter die Spritsparvariante ,GreenLine". Für den Octavia stehen die drei Ausstattungsvarianten ,Active", ,Ambition" und ,Elegance" zur Wahl.

Radio serienmäßig
In der Basisversion ,Active" sind ab Werk sieben Airbags, elektrische Fensterheber vorn und ein CD-Radio verbaut. In Verbindung mit dem 86-PS-Benziner kostet der Octavia mindestens 15.990 Euro. Der Einstiegsdiesel mit 90 PS wird voraussichtlich ab Mai 2013 bestellbar sein. Zu welchem Preis der Selbstzünder zu haben sein wird, ist noch nicht bekannt.

,Ambition" bietet Tempomat und Parksensoren
Die Ausstattungslinie ,Ambition" kostet zirka 2.400 Euro mehr als die Basisvariante. Hier sind zusätzlich elektrische Fensterheber hinten, eine Klimaanlage, Parksensoren am Heck, ein Tempomat und ein besseres Audiosystem an Bord. Günstigster Diesel in dieser Ausstattungslinie ist momentan der 1,6-Liter-TDI mit 105 PS zu Preisen ab 22.490 Euro.

Spitzenvariante mit Teilledersitzen
Top-Ausstattung ist die Linie ,Elegance". Serienmäßig gibt es hier unter anderem Nebelscheinwerfer mit integriertem Abbiegelicht, eine Klimaautomatik, beheizbare Sitze in Leder-Stoff-Kombination, Leichtmetallfelgen und ein Musiksystem mit Digitalradio-Empfang. Die Top-Motorisierung, der 1,8-Liter-TSI mit 180 PS, ist so beispielsweise ab 28.060 Euro bestellbar. Der Aufpreis gegenüber der ,Ambition"-Linie beträgt rund 2.100 Euro.

Doppelkupplungsgetriebe ab Mai 2013
Die Benzin- und Diesel-Einstiegsmotorisierungen werden mit einem Fünfgang-Getriebe kombiniert. Alle anderen Aggregate werden an ein Sechsgang-Getriebe gekoppelt. Ab Mai 2013 ist optional auch ein Doppelkupplungsgetriebe bestellbar. Skoda hält für den neuen Octavia eine Vielzahl an Assistenzsystemen parat. So stehen, allerdings meist auch erst ab Mai 2013, unter anderem eine Müdigkeitserkennung, ein Abstandsregler und eine Verkehrszeichenerkennung auf der Aufpreisliste.

Bildergalerie: So viel kostet der neue Octavia