Honda zeigt weitere Studie des Supersportlers

Honda zeigt auf der Auto Show in Detroit 2013 (19. bis 27. Januar) die nächste Evolutionsstufe des NSX Concept. Erstmals wird dort auch ein Blick in den Innenraum gewährt. Der Honda NSX wurde von 1990 bis 2005 angeboten und genießt mittlerweile Kult-Status. Bereits 2012 wurde eine erste Studie der Neuauflage präsentiert.

Außendesign erinnert an klassischen NSX
Das Außendesign des jüngsten NSX Concept orientiert sich am historischen Vorbild, interpretiert die Formsprache aber wesentlich moderner. Auch die aktuelle Version kommt flach und breit daher, wirkt jedoch wesentlich weniger kantig. Im Innenraum dominiert rotes Leder. Die Mittelkonsole und die Armaturentafel zieren nur wenige Schalter, Knöpfe und Displays. Dies soll den Fahrer weniger ablenken und laut Honda-Designteam der ,Synergie zwischen Mensch und Maschine" zugute kommen. Der Hersteller verspricht zudem eine hervorragende Rundumsicht und eine perfekte Sitzposition.

Innovatives Hybrid-System
Für den Antrieb der Studie sorgen ein V6-Mittelmotor mit Direkteinspritzung und das so genannte ,Sport Hybrid SH-AWD" (Super Handling All Wheel Drive) System. Hier treiben der Verbrennungsmotor die eine und zwei Elektromotoren die andere Achse an. Die Systemleistung wird wohl jenseits der 400 PS liegen. Der ursprüngliche NSX hatte maximal 280 PS.

Serienstart vermutlich 2015
Seine Europapremiere hat das neue NSX Concept auf dem Genfer Auto-Salon (7. bis 17. März 2013). Das Serienmodell soll 2015 folgen. Produktionsstandort wird Ohio in den USA sein. Dort wird der Sportler als Acura angeboten, in Europa hingegen wird er das Honda-Logo tragen.

Gallery: Neue Infos zum nächsten NSX