Lexus gibt Details zur Mittelklasse-Limousine bekannt

Der neue Lexus IS steht in den Startlöchern. In Europa wird die Mittelklasse-Limousine ab Ende Juni 2013 in zwei Motorvarianten erhältlich sein. Außer dem IS 250 mit V6-Triebwerk und 207 PS wird der IS 300h angeboten. Er wird von einem Vollhybrid-Antrieb mit einer Systemleistung von 220 PS vorangebracht.

Hybridvariante soll unter 4,3 Liter schlucken
Im IS 300h arbeiten ein 2,5-Liter-Vierzylinder-Ottomotor mit kombinierter Saugrohr- und Direkteinspritzung sowie ein Elektromotor. Den Verbrauch gibt der Hersteller mit unter 4,3 Liter auf 100 Kilometer an. Der Antrieb erfolgt wie auch beim IS 250 über die Hinterräder. Während in letzterem jedoch eine Sechsstufen-Automatik ihren Dienst verrichtet, arbeitet im Hybrid ein stufenloses CVT-Getriebe.

Neuer ,Diabolo-Kühlergrill"
Die Gestaltung der Karosserie orientiert sich am 2012 auf dem Pariser Autosalon gezeigten Concept-Car LF-CC. Auffälligstes Merkmal an der Front des IS ist der riesige, so genannte "Diabolo-Kühlergrill". Weiterhin wurden die Scheinwerfer gegenüber dem Vorgänger komplett neu gestaltet, darunter finden sich separate Tagfahrleuchten in geschwungener Form. Von der Seite betrachtet fällt die weit nach hinten gezogene Fahrgastzelle ins Auge. Die neu entwickelte Motorhaube soll sich bei einem Unfall automatisch ein Stück öffnen und so zusätzlichen Schutz für Fußgänger bieten.

Kniefreiheit im Fond verdoppelt
Der gegenüber dem aktuellen Modell um 70 Millimeter gestiegene Radstand kommt laut Hersteller dem Platzangebot im Fond zugute, so soll die Kniefreiheit um 85 auf 170 Millimeter zunehmen. Das Kofferraumvolumen ist ebenfalls gewachsen und beträgt beim IS 250 genau 480 Liter. Beim IS 300h sind es 450 Liter. Die neu entwickelten Vordersitze sollen bequemer sein und mehr Seitenhalt bieten. Sowohl die Sitze als auch das neue, vom Supersportwagen LFA inspirierte Lenkrad ordneten die Ingenieure tiefer an, um eine sportlichere Sitzposition zu erzeugen. Erstmals in einem Lexus kommen spezielle Sensortasten zum Einsatz, die eine Regelung der Klimaanlage durch Berührung ermöglichen soll. Der neue IS lässt sich mit zahlreichen Technik-Features wie beispielsweise einem Fernlicht-Assistenten, einem Spurwechsel-Warner und einem Totwinkel-Assistenten ausstatten.

Sportliches Top-Modell
Wie von fast allen anderen Lexus-Modellen wird es auch vom neuen IS eine F-Sport-Variante geben. Alle F-Sport-Modelle sind an einem speziellen Kühlergrill und dem geänderten Design des Frontstoßfängers zu erkennen. Die Fahrzeugfront ist insgesamt tiefer heruntergezogen. Darüber hinaus ist das Fahrwerk speziell abgestimmt und es werden Sportsitze verbaut. Im IS 300h F Sport lässt ein adaptives Fahrwerk den Fahrer zwischen den Modi Eco, Normal, Sport/Sport S und Sport S+ auswählen. Die Anzeigeinstrumente im Cockpit wechseln das Design je nach gewählter Einstellung. Preise für den neuen Lexus IS sind noch nicht bekannt.

Neuer IS startet Ende Juni