Fast schon ein 5er

2009 startete BMW mit dem 5er Gran Turismo. Und so sehr sich die Geister auch am Design scheiden, verkauft er sich dennoch. 2012 wurden weltweit rund sechs Prozent der 5er als GT geordert. Nun kommt ab dem 15. Juni 2013 auch der 3er als Gran Turismo. Weltpremiere ist auf dem Genfer Autosalon (7. bis 17. März 2013).

Ordentlich zugelegt
Schon auf den ersten Blick fällt auf, wie sehr der 4,82 Meter lange 3er GT gegenüber Limousine und Kombi gewachsen ist. Das Plus in der Länge beträgt im Vergleich zum Touring 20 Zentimeter, der Radstand wächst um elf Zentimeter auf 2,92 Meter. Dies kommt besonders den Fondpassagieren zugute, die nun sogar mehr Beinfreiheit als im größeren 5er zur Verfügung haben. Vorne wie hinten ist die Sitzhöhe um 59 Millimeter gestiegen. Der Kofferraum bietet ein Stauvolumen von 520 Liter und ist durch einen doppelten Ladeboden und in der Neigung verstellbare Rücksitze flexibel nutzbar.

Neuartiger Heckspoiler
Optisch ist der Neue im Bunde eindeutig als Familienmitglied der 3er-Reihe zu erkennen. Dennoch gibt es einige Besonderheiten. Die Türen verfügen über rahmenlose Scheiben und die Dachlinie fällt nach hinten sanft ab, wo sie in den üppig dimensionierten, sicher nicht jedem gefallenden Hintern mündet. In die Abrisskante der elektrisch öffnenden und schließenden Heckklappe ist ein aktiver Heckspoiler eingelassen. Dieser ist ein Novum bei BMW und fährt bei Geschwindigkeiten über 110 km/h automatisch aus. Fällt das Tempo unter 70 Sachen, verschwindet er wieder. Serienmäßig steht das Auto auf 17-Zoll-Rädern, je nach Ausstattung werden Alus in bis zu 19 Zoll angeboten.

Leistungsspanne von 143 bis 306 PS
Unter der Haube kommen die stärkeren Aggregate der Baureihe zum Einsatz. Zur Markteinführung umfasst die Motorenpalette drei Benziner und zwei Selbstzünder mit einer Leistungsspanne von 143 bis 306 PS. Serienmäßig wird über ein Sechsgang-Getriebe geschaltet, optional und im stärksten Motor bereits ab Werk gibt es eine Achtgang-Automatik. Noch im Sommer 2013 soll es zusätzlich Varianten mit Allrad-Antrieb sowie den 325d Gran Turismo mit 218 PS starkem Diesel geben.

Mindestens 36.150 Euro teuer
Wie auch den herkömmlichen 3er gibt es den GT außer in der Basis-Ausstattung auch in den Linien ,Luxury", ,Sport" und ,Urban". Ab Juli 2013 wird zudem das optionale M-Sportpaket angeboten. Die Ausstattungs- und Technikfeatures wie Assistenzsysteme und Navis unterscheiden sich nicht von den Baureihen-Geschwistern. Als Basis-Version 318d wird der Gran Turismo mindestens 36.150 Euro kosten – rund 2.000 Euro mehr als der Touring. Für den 306 PS starken 335i verlangt BMW mindestens 47.200 Euro. Bei der Limousine sind es 43.600 Euro.

Bildergalerie: Fast schon ein 5er