G-Power veredelt BMW-M6-Innenraum

Was nützt einem der schönste Tuning-Umbau, wenn man ihn während der Fahrt gar nicht sieht? Deswegen bietet der Tuner G-Power nicht nur brachiale Leistungssteigerungen und Karosserie-Feintuning, sondern auch spezielle Innenraum-Umbauten für BMW-Fahrzeuge an.

Geschoss mit 750 PS
Im Falle des auf den Bildern gezeigten BMW M6 wurde der nahezu der komplette Innenraum in neue, ,islandgraue", Materialien gehüllt. Zum Einsatz kommen außer speziellem Walknappaleder auch Alcantara und Applikationen aus hellem Karbon. Die originalen Polster werden in Handarbeit neu geformt. An den Sitzen und zahlreichen anderen Innenraumteilen gibt es Ziernähte. Unter der Haube des getunten Luxus-M6 schlägt ein doppelt aufgeladenes Fünfliter-V10-Triebwerk mit 750 PS. Die Maschine lässt den Münchner über 360 km/h schnell rennen. Und so wundert es nicht, dass die Skala des modifizierten Tachos bis 400 km/h reicht.

Spezielle Ausstattungspakete
Zusätzlich lassen sich spezielle Infotainment- und Businesspakete einbauen. Hier ist G-Power kaum ein Wunsch zu exotisch. Sowohl einen kompletten Computer als auch eine Espressomaschine verpflanzten die Fachmänner schon in einen BMW. Preise für extravagante Interieur-Umbauten nennt der Tuner nur auf Anfrage. Kosten von 50.000 Euro und mehr sind allerdings durchaus möglich.

Gallery: Espresso to go