Subaru zeigt WRX Concept auf der New York Auto Show

Subaru zeigt auf der New York Auto Show (29. März bis 7. April 2013) die Studie ,WRX Concept". Sie gibt einen Ausblick auf die nächste Generation des legendären WRX STI auf Basis des Kompaktwagens Impreza.


Mächtig sportlicher Auftritt
Das WRX Concept Car besticht durch ein markantes und angriffslustiges Design. Die Frontpartie ist geprägt vom großen Kühlergrill und der üppig dimensionierten Schürze, die schmalen Scheinwerfer erinnern an Adleraugen. In die Motorhaube ist eine große Luftöffnung eingearbeitet, durch die ein nicht näher beschriebener Turbo-Motor Sauerstoff bekommt. Im Profil dominieren große Radhäuser und sich darin drehende 20-Zoll-Felgen von BBS. Außerdem wird deutlich, dass die Überhänge der Studie sehr kurz ausfallen. Die Dachlinie verläuft fast coupéhaft und es bedarf schon eines zweiten Blickes, um das Auto als Viertürer zu entlarven. Am Heck prangen vier mächtige Endrohre, zwischen denen ein schwarzer Diffusor platziert ist.

Dach komplett aus Karbon
Das markante Design bietet auch einige nette Details. In einer auf dem Karbon-Dach platzierte finnenartige Antenne sitzt ein drittes Bremslicht. In die Frontschütze sind schmale Tagfahrleuchten eingearbeitet und an den Kotflügeln befinden sich Schlitze zur Entlüftung der vorderen Radhäuser. Die Maße der Studie unterstreichen den sportlichen Auftritt. Bei einer Länge von 4,52 Meter und einer Breite von 1,89 Meter beträgt die Höhe lediglich 1,39 Meter. Das Konzeptauto ist in kräftigem Blau lackiert. Die Bremssättel, die Zierringe an den Endrohren und die WRX-Schriftzüge sind als Kontrast in Neon-Gelb gehalten.

Derzeitige Version leistet 300 PS
Der derzeit erhältliche WRX STI basiert noch auf der Vorgängerversion des neuesten Impreza, leistet 300 PS und kostet als viertürige Limousine mindestens 49.400 Euro. Die fünftürige Version ist ab 47.000 Euro erhältlich.

Gallery: Scharfe Studie im Big Apple