Hennessey setzt Geschwindigkeits-Bestmarke

Nach dem Weltrekord für den Spurt von null auf 300 km/h hat das Team von Hennessey Performance mit dem Venom GT nun auch noch eine Bestmarke für das schnellste straßenzugelassene Serienfahrzeug der Welt, das man kaufen kann, gesetzt. Der 1.261 PS starke Wagen erreichte schier unglaubliche 427,6 km/h.

Höheres Tempo auf längerer Strecke möglich
Ort des Geschehens war der Luftwaffen-Stützpunkt in Leemore in den USA. Nur unweit der größten Flotte an F/A-Kampfjets der Welt raste der Venom GT auf der rund 4,7 Kilometer langen Start- und Landebahn zum Rekord. Hennessey-Chef Don Goldman sprach sogar davon, dass auf einer längeren Strecke eine noch höhere Geschwindigkeit drin gewesen wäre. Im Juli 2010 erreichte ein Bugatti Veyron Super Sport auf der VW-Teststrecke in Ehra-Lessien zwar 431 km/h, allerdings werden die Fahrzeuge der Serienfertigung elektronisch bei Tempo 415 abgeregelt.

Schnellste Sprintzeit auf 300 km/h
Den Rekord für die schnellste Sprintzeit aus dem Stand auf Tempo 300 holte der Venom GT ebenfalls in diesem Jahr. Mit einer Zeit von 13,63 Sekunden steht der auf der Lotus Elise basierende Supersportler in der kommenden Ausgabe des Guinness Buch der Rekorde. Zusätzlich stellte das Hennessey-Team auch einen inoffiziellen Rekord für den Sprint auf 200 Meilen pro Stunde (321,87 km/h) auf. Hier wurde eine Zeit von 14,51 Sekunden erreicht. Der bisherige Rekordhalter – ein Koenigsegg Agera R – benötigte 17,68 Sekunden. Der Bugatti Veyron Super Sport spurtete mit 22,2 Sekunden sogar ganze 7,7 Sekunden langsamer als der Venom GT.

Unfassbare 1.564 Newtonmeter
Die brachiale Fahrmaschine wird von einem Siebenliter-V8 angetrieben. Die Höchstleistung beträgt 1.261 PS und das maximale Drehmoment liegt bei schier unglaublichen 1.564 Newtonmeter. Bei einem Gewicht von 1.244 Kilo muss jedes PS nur rund ein Kilogramm vorantreiben. Ein manuelles Sechsgang-Getriebe übertragt die Kraft auf die Hinterräder. Seit 2010 fertigt Hennessey den Venom GT. Insgesamt sollen nur 29 Fahrzeuge gebaut werden, nach Angaben des Herstellers ist davon ein Drittel schon verkauft. Die Preise beginnen bei umgerechnet mindestens 1,07 Millionen Euro.

Bildergalerie: Wahnsinn: Venom GT schafft 427 km/h