VW CrossBlue Coupé debütiert in Shanghai

Volkswagen zeigt auf der Auto Shanghai (21. bis 29. April 2013) die Studie CrossBlue Coupé. Sie beherbergt ein Plug-in-Hybridsystem und gibt einen Ausblick auf einen kommenden BMW-X6-Konkurrenten aus Wolfsburg.

Größer als der Touareg
Klaus Bischoff, Designchef der Marke Volkswagen, erklärt, dass die knapp 4,90 Meter lange Studie ,zweifellos Einfluss auf künftige SUV-Modelle haben wird." Das Concept-Car wirkt selbst im Vergleich zum bisherigen Top-SUV von VW, dem Touareg, mächtig. Dieser misst lediglich knapp 4,80 Meter.

Systemleistung von 415 PS
Angetrieben wird das auf dem modularen Querbaukasten (MQB) basierende CrossBlue Coupé von einem V6-Turbobenziner und zwei Elektromotoren mit einer Systemleistung von insgesamt 415 PS und einem maximalen Drehmoment von 700 Newtonmeter. Über ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe wird die Kraft des Verbrenners an die 22 Zoll messenden Vorderräder übertragen, der stärkere der beiden Elektromotoren treibt die ebenfalls 22 Zoll großen Hinterräder an.

Bis zu 236 in der Spitze
Wird das volle Leistungspotenzial abgerufen, spurtet die Studie innerhalb von 5,9 Sekunden auf Tempo 100, die Spitze ist bei 236 km/h erreicht. Den Durchschnittsverbrauch gibt VW mit drei Liter auf 100 Kilometer an, mit reinem Verbrenner-Antrieb sollen es 6,9 Liter sein. Über eine Distanz von 33 Kilometer kann das CrossBlue Coupé elektrisch fahren, die Höchstgeschwindigkeit beträgt dann jedoch nur 120 km/h.

iPad-Minis in den Kopfstützen
Das SUV-Coupé bietet fünf Sitzplätze und ein maximales Kofferraumvolumen zwischen 537 und 1.101 Liter. In die Kopfstützen der ersten Reihe wurde zur Unterhaltung der Fond-Passagiere jeweils ein iPad-Mini integriert. Ein weiteres Gimmick findet sich auf der Außenseite: Über eine Steckdose können dort elektronische Geräte wie eine Kühlbox oder ein Radio angeschlossen werden.

Ähnliche Studie bereits Anfang 2013
Bereits Anfang des Jahres 2013 zeigte Volkswagen in Detroit die ähnliche Studie ,CrossBlue", die allerdings als großes, sechssitziges SUV konzipiert war. Damals war die Systemleistung jedoch mit ,nur" 306 PS angegeben.

Wolfsburger Hybrid-Wuchtbrumme