VW bietet R-Line-Pakete für den Kompaktwagen an

Bis zur Premiere des neuen Golf R müssen sich die Fans mindestens noch bis zur Frankfurter Automesse IAA im Herbst 2013 gedulden. Um die Wartezeit ein wenig angenehmer zu gestalten, bieten die Wolfsburger ab sofort drei neue R-Line-Pakete für die siebte Generation des Golfs an.

Schärfere Optik der Karosserie
Das Exterieur-Bundle soll die Optik des doch recht sachlich gestylten Wolfsburgers markanter gestalten. Gelingen soll das durch neue Front- und Heckschürzen, einen Heckspoiler in Wagenfarbe, spezifische Kühlerschutz- und Lüftungsgitter, Schwellerverbreiterungen sowie einen schwarz lackierten Heckdiffusor. Das Set ist für die Ausstattungslinie Highline zum Preis von 995 Euro zu haben, für die Comfortline kostet es 1.180 Euro.

Umfangreiches Interieurpaket
Auch das Interieur kann im sportlichen Glanz erstrahlen. Dafür sind verschiedene Dekoreinlagen in Aluminiumoptik, Edelstahl-Einstiegsleisten, ein schwarzer Dachhimmel und Edelstahl-Pedalkappen im Paket erhältlich. Außerdem werden spezielle Sitze verbaut, der Fahrer greift an ein Sport-Lederlenkrad und einen Leder-Schalthebel mit grauen Ziernähten. Auf den besonderen Innenraum weisen außerdem eine Ambientebeleuchtung und ein R-Line-Logo im Startbildschirm hin. Die Preise für die Zusatzausstattung belaufen sich in der Highline auf 640 Euro, in der Comfortline-Variante auf 945 Euro. Alternativ ist auch eine Lederausstattung für den Golf mit R-Line-Interieurset erhältlich. Hierfür ruft VW 1.755 Euro bei Highline und 2.115 Euro bei Comfortline auf.

Auch ein Sportfahrwerk im Angebot
Das optionale R-Sportpaket umfasst außer einem Sportfahrwerk auch eine Progressivlenkung. Zudem werden die hinteren Seiten- sowie die Heckscheibe getönt. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 430 Euro. Im wahrsten Sinne des Wortes abgerundet wird das Programm durch die neue Felgenvariante ,Salvador" in 17- und 18-Zoll.

Gallery: Sport-Optik für Golf-Spieler