Sportwagenlegende führt das Indianapolis-500-Rennen an

Am 26. Mai 2013 dominiert im Örtchen Speedway bei Indianapolis der Rennsport. Denn dann findet vor voraussichtlich mehr als 400.000 Zuschauern das ,Indianapolis 500"-Rennen statt, die weltweit größte Eintages-Sportveranstaltung. Während der Wettfahrt werden Geschwindigkeiten von bis zu 380 km/h erreicht und es gilt, 500 Meilen – das sind 804,5 Kilometer – auf dem legendären Oval zu absolvieren. Den Gewinner erwartet neben Ruhm und Ehre auch eine Milchflasche, aus der traditionell bei der Siegerehrung ein Schluck getrunken wird. Pace Car bei der 97. Ausgabe des Rennens wird die neue Chevrolet Corvette Stingray sein.

Rekord-Pace-Car Corvette
Gegenüber der Serienversion ist das Stingray-Pace-Car mit einigen zusätzlichen Sicherheitsfeatures und mit einer Warnlichtanlage ausgerüstet. Ansonsten kommt das 455 PS starke Auto genauso daher, wie es ab dem dritten Quartal 2013 auch bei uns bei den Händlern stehen wird. Insgesamt haben Chevrolet-Modelle bei dem ,Indy 500" schon 24-mal als offizielles Pace Car gedient, alleine zwölfmal war es die Corvette – das ist Rekord.

Die Brüder Chevrolet fuhren selbst mit
Aber auch im Wettbewerb selbst ist Chevrolet verankert. Im Jahre 1911 wurde der Autohersteller gegründet und das erste 500-Meilen-Rennen auf dem Oval in Speedway fand statt. Die Brüder Chevrolet nahmen früher jeweils auch an den Rennen teil. Gaston Chevrolet konnte es im Jahr 1920 sogar gewinnen. Inzwischen dient die Marke lediglich noch als Motorenlieferant, seit 2012 werden verschiedene Rennställe mit einem Twinturbo-V6-Motor beliefert.

Gallery: Neue Corvette wird zum Pace Car