OK-Chiptuning stellt krassen 911 Turbo auf die Räder

Der Film ,Manta Manta" aus dem Jahr 1991 genießt nicht nur in Opel-Fankreisen Kult-Status. Besonders der dreifarbige Manta von Bertie (gespielt von Til Schweiger) ist vielen Menschen bekannt. In Anlehnung an diesen optischen Grenzgänger hat die Firma OK-Chiptuning nun einen Porsche 911 der fünften Generation umgestaltet.

Kaum zu übersehen dank Folierung
Per Folierung wurde der Turbo-Porsche aus dem Baujahr 2002 dreifarbig in Szene gesetzt. Die Kosten für das auffällige Design belaufen sich auf rund 2.600 Euro. Die 19-Zoll-Felgen aus dem Hause TechArt wurden für 800 Euro pink pulverbeschichtet und mittig mit dem Opel-Blitz versehen. Ein großer Heckspoiler soll die Aerodynamik verbessern. Damit nicht wie im Film verbleit getankt werden muss, um das Auto tiefer zu legen, wurde ein Gewindefahrwerk von KW verbaut. Selbstverständlich darf auch der gigantische Kenwood-Aufkleber auf der Heckscheibe nicht fehlen. Im Innenraum wurden Recaro-Schalensitze verbaut und der Lenkradkranz ist vierfarbig gestaltet.

Mächtige 650 PS
Die Leistung des getunten Zuffenhauseners dürfte allerdings locker reichen, um so ziemlich jeden Manta stehen zu lassen. Statt der serienmäßigen 420 PS leistet der 3,6-Liter-Sechszylinder satte 650 PS. Das maximale Drehmoment steigt von 560 auf 750 Newtonmeter an. Außer neuer Turboladern wurden auch andere Ladeluftkühler, größere Einspritzventile und eine größere Benzinpumpe in Verbindung mit einem speziellen Benzindruckregler verbaut. Um die Kraft auch auf die Straße zu bekommen, wurde zusätzlich eine Performance-Kupplung aus dem Hause Sachs verbaut. Die Abgasanlage wurde gegen ein größeres Exemplar mit zwei mächtigen Endrohren getauscht.

Porsche als Möchtegern-Manta