Das große Coupé wird stärker und bekommt optische Retuschen

Tuner Väth sieht beim Mercedes CL 63 AMG noch etwas Verbesserungsbedarf in Sachen Sportlichkeit. Mit dem Tuning-Kit V63S wird eine Feinabstimmung der Motorelektronik vorgenommen. Statt 571 leistet der 5,5-Liter-Turbo-V8 des Coupés dann 630 PS. Aus 800 werden 930 Newtonmeter Drehmoment. Auch die Beschleunigung verbessert sich: Die Werks-Version schafft den Sprint von null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden, beim Väth-CL sind es 4,3. Darüber hinaus erhöht der Tuner die mögliche Höchstgeschwindigkeit. Normalerweise bremst Mercedes den CL 63 AMG bei 250 km/h elektronisch ein. Mit Väth sind stattliche 300 km/h drin. Die Motor-Kur ist für 2.963 Euro zu haben. Eine neue Abgasanlage aus Edelstahl, die 3.392 Euro kostet, generiert die passende Soundkulisse.

Besseres Kurvenverhalten
Das Bremssystem des erstarkten Fahrzeugs wird außerdem mit Stahlflex-Leitungen ausgerüstet, die 940 Euro kosten. Darin lässt Väth spezielles Rennbremsöl strömen. Wer auf Nummer sicher gehen will, ordert noch eine Tuner-eigene Bremsbelüftung. Das von Mercedes verbaute Active-Body-Control-Fahrwerk ABC wird für 3.737 Euro tiefergelegt. Die ersten beiden Dämpfungsstufen sind komfortabel ausgelegt, die dritte verhält sich sportlich-straff abgestimmt. Das Kurvenverhalten verbessert sich laut Tuner deutlich.

Veredelung außen und innen
Das Äußere des CL 63 AMG wird mit dreiteiligen Schmiederädern in 9x20 Zoll vorne und 10,5x20 Zoll hinten modifiziert. Aufgezogen werden Pneus im Format 255/35 beziehungsweise 275/35. Den Radsatz gibts für 7.542 Euro. Neu eingekleidet wird der CL mit neuen Außenspiegel-Kappen, einer Frontspoiler-Lippe, einem Heckdiffusor sowie einem Kofferraum-Spoiler. Die Teile gibt es auch in einer Sichtkarbon-Ausführung. Die Spoiler und der Diffusor kosten in dieser Variante 4.950 Euro, der Preis für die Spiegelkappen wird vom Tuner nur auf Anfrage mitgeteilt. Auch beim Interieur legt Väth Hand an. Ein Lederlenkrad (1.297 Euro), eine Lederausstattung sowie Karbon- oder Edelholz-Applikationen sollen den Innenraum aufpeppen. Damit der Tacho zur Leistungssteigerung passt, erweitert ihn der Tuner auf 360 km/h.

Bildergalerie: Tempo 300 im AMG-CL