Rio und Picanto als Dreitürer, Facelift für den Soul

Der unbestrittene Star des Kia-Standes auf der IAA 2011 (15. bis 25. September) ist die elegante Studie GT. Daneben zeigen die Koreaner im Schatten des Messeturms aber auch drei handfeste Serien-Premieren.

Weltpremiere: Rio Dreitürer
Erstmals überhaupt wird die dreitürige Version des neuen Kia Rio gezeigt. Sie unterscheidet sich in ihren Abmessungen nicht vom fünftürigen Pendant. Es bleibt bei einer Länge von 4,05 Meter und einer Höhe von 1,46 Meter. Auch die Motorisierungen werden übernommen. Zur Auswahl stehen vier Aggregate, darunter der 1,1-Liter-Diesel mit einem Durchschnittsverbrauch von nur 3,2 Liter auf 100 Kilometer. Im Frühjahr 2012 kommt der hauptsächlich für Europa konzipierte Rio Dreitürer auf den Markt. Es wird damit gerechnet, dass etwa 20 bis 25 Prozent der Rio-Käufer auf die Fondtüren verzichten.

Europapremiere: Soul Facelift
Zum Modelljahr 2012 hat Kia den Soul überarbeitet und zeigt das Ergebnis auf der IAA. Die neuen Elemente des Außendesigns sollen die Fahrzeugbreite betonen. Durch eine längere Front wächst der Soul geringfügig auf 4,12 Meter. Der vordere Lufteinlass ist nun breiter und die Nebelscheinwerfer sind größer. Am Heck zieht sich der schwarze Einsatz im Stoßfänger jetzt fast über die gesamte Fahrzeugbreite. Tagfahrlicht gehört künftig zur Serienausstattung, optional werden LED-Tagfahr- und Heckleuchten angeboten. Hinzu kommen neue 18-Zoll-Alufelgen und Bügeltürgriffe. In die neu gestalteten Außenspiegel sind Blinker integriert. Im Innenraum gibt es eine überarbeitete Mittelkonsole. Bei den Motoren steht jetzt neben dem bekannten 1,6-Liter-Diesel mit 128 PS ein 140 PS starker Benzindirekteinspritzer bereit. Dieser mobilisiert 166 Newtonmeter bei 4.850 Umdrehungen. Eine Sechsgang-Schaltung ist Serie, optional gibt es eine Sechsstufen-Automatik.

Kommt bald: Picanto Dreitürer
Bereits im Oktober 2011 rollt die dreitürige Version des Picanto zu den Händlern. Sie soll mit einer modifizierten Frontgrafik betont sportlich sein. Motorenseitig bleibt es bei den vom Fünftürer bekannten Aggregaten, zwei Benziner mit 69 und 85 PS. Kia erwartet, dass weltweit jeder dritte verkaufte Picanto ein Dreitürer sein wird.

Bildergalerie: Kia hoch drei