Sound-Chevrolet: Der Audio-Camaro von Magnat

Diesen Chevy kann man nicht überhören: Die Firma Audiovox aus Pulheim, deren Marke Magnat Auto-HiFi-Fans bekannt sein dürfte, hat einen Chevrolet Camaro als Showcar umgebaut. Zum Einsatz kommt er auf Messen wie der Tuning World am Bodensee oder der Motorshow in Essen ebenso wie als Blick- und Gehörfang bei Firmenevents.

Satte 451 PS
Der Camaro kann nicht nur geräuschvoll, sondern auch schnell sein: Per Power-Kit der Firma Wimmer wird die Leistung gesteigert. Dank neuer Software, optimierter Ansaugwege und einer Edelstahlauspuffanlage leistet der Magnat-Camaro 451 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 596 Newtonmeter bei 4.300 Touren. Die Spitze ist bei 274 km/h erreicht. Der tönende Camaro rollt auf 22-Zöllern aus dem Hause Oxigin mit 265er-Yokohama-Advan-Sportreifen vorn und 295er-Pneus hinten. Die Räder sind mit einem KW-Gewindefahrwerk verbunden.

4.400-Watt-Magnat-Anlage
Der serienmäßig recht schlichte Innenraum wurde von Magnat mit hochwertigem Leder und Alcantara umgestylt. Das Rautenmuster der Sitze soll die sportliche Note unterstreichen. Ein Audiovox-System mit dem Namen VME 9520NAV sorgt für Klanggewalt im Inneren des Camaro und steuert die gewaltige 4.400 Watt-Magnat-Anlage. Ein Zweiwege-Komponenten-Frontsystem, ein Koaxial-Hecksystem, zwei 30-Zentimeter-Subwoofer sowie Digitalendstufen sollen für Konzertsaal-Atmosphäre sorgen. Ein festinstallierter iPod dient als Datenspeicher aller Musikwünsche. Der beleuchtete Showeinbau im Kofferraum rundet dieses Projekt eindrucksvoll ab. Der komplette Umbau des Wagens hat 16.000 Euro gekostet.

Hier gibt's was auf die Ohren