Ford Ranger Kentros: Bigfoot aus Oberbayern

Kentrosaurus ist der Name eines Dinosauriers, der vor Millionen von Jahren in Afrika gelebt hat. Er galt als flinkes Tier, das dank seiner Stacheln auf dem Rücken und auf der Seite extrem wehrhaft und unverwundbar war. Der Tuner Delta 4x4 hat nun den Dino in die Neuzeit versetzt und bietet einen Umbau gleichen Namens für den Ford Ranger an. Dadurch wird aus dem vergleichsweise braven Pick-up ein Monster von 2,20 Meter Höhe. Trotz dieser gigantischen Ausmaße soll das Fahrzeug immer noch alltagstauglich sein – verständlicherweise bedarf es etwas Sportlichkeit, um in das Cockpit des Giganten zu gelangen.

Ab 45.000 Euro
Im Gelände punktet der Bigfoot mit einer Bodenfreiheit von 310 Millimeter und einem Böschungswinkel von 35 Grad – die Serie bietet hier nur 28 Grad. Der Bausatz für die Höherlegung um 100 Millimeter zum ,Delta Kentros" ist für 1.700 Euro zu haben, große Räder mit Gelände-Reifen gibt es ab 2.500 Euro. Die Front- und Überrollbügel in Edelstahl kosten 570 beziehungsweise 590 Euro, die Radhausverbreiterungen schlagen mit 1.800 Euro zu Buche. Den kompletten ,Delta Kentros" gibt es je nach Grundausstattung ab 45.000 Euro.

Bildergalerie: Delta 4x4: Pick-up-Monster