Maserati stellt High-Performance-SUV Kubang vor

Maserati will seine Modellpalette um ein SUV erweitern. Der italienische Hersteller präsentiert auf der IAA in Frankfurt (15. bis 25. September 2011) das Concept Car Kubang, welches einen Ausblick auf eine künftige Modellreihe geben soll. Maserati sieht im Segment der High-Performance-SUVs großes Potenzial.

Neue Hightech-Motoren
Entworfen wurde der Kubang unter der Leitung von Maseratis Chefdesigner Lorenzo Ramaciotti. Eigens für das High-Performance-SUV entwickeln die Italiener ein Achtgang-Automatikgetriebe. Auch in den Bereichen Fahrwerk, Lenkung und Bremsen sucht Maserati bereits nach Lösungen, um die Sportlichkeit der Marke auch auf den Kubang zu übertragen. Unter der Haube sollen die neuesten Hightech-Motoren von Maserati zum Einsatz kommen, die bei Ferrari in Maranello produziert werden.

Zweiter Versuch
Die Idee eines SUVs ist nicht neu bei Maserati. Bereits 2003 stellten die Italiener den Kubang auf der Autoshow in Detroit vor, legte die Idee danach aber erstmal auf Eis. Durch die heutigen Synergien mit der Schwesternmarke Jeep geht Maserati das Projekt erneut an. Maserati fertigt bislang nur Limousinen, Coupés und Cabrios. Alle Modelle vereinen die beiden zentralen Werte der Marke: Sportlichkeit und Luxus. Genau diese Eigenschaften soll auch der Kubang bekommen.

Italo-Sportler fürs Gelände