Mehr Power auch für die Volvo V40-Ottos

Volvo-Tuner Heico hat sich den neuen V40 vorgenommen und zeigt das aktuelle Ergebnis auf der Essen Motor Show 2012 (1. bis 9. Dezember). Eine Premiere feiern die Leistungssteigerungen für die Turbodirekteinspritzer-Benziner T3 mit 150 PS und T4 mit 180 PS. Mit Hilfe von der Heico-Box namens ,e.motion" wird ein Power-Plus erreicht. Das ist ein zweites Motorsteuergerät, das parallel zum Originalsteuergerät arbeitet. Damit sollen aus den Motoren bis zu 200 PS Leistung und 300 Newtonmeter Drehmoment geholt werden, zudem verspricht der Tuner eine Verbesserung der Beschleunigungs- und Elastizitätswerte. Das 1.600 Euro teure Steuergerät ist bereits seit längerem auch für die Dieselmotoren zu haben.

Spoiler und Schürze
Ein zweiteiliger Frontspoiler und eine Heckschürze in Diffusor-Optik peppen die Optik des V40 auf. Der Spoiler vorn ist aus leichtem und flexiblem Polyurethan-Kunststoff (Pur-R-Rim) hergestellt und wird auf den Original-Stoßfänger montiert. Laut Tuner bleibt der Fußgänger-Airbag auch mit montiertem Anbauteil voll funktionsfähig. Die Heckschürze ist ebenfalls aus Pur-R-Rim gefertigt und wird ebenfalls an den originalen Anbindungen befestigt.

Klangvoller Sportauspuff
Die vier ovalen Endrohre der neuen Edelstahl-Sportabgasanlage haben einen Durchmesser von 120x74 Millimeter. Sie sind innen schwarz und außen hochglanz verchromt und tragen den Heico-Schriftzug. Die Abgasenden sollen einen sonoren und voluminösen Sound liefern, die Klangfarbe variiert drehzahl- und modellabhängig. Aufpuffanlage und Bodykit kosten zusammen 1.700 Euro.

Neue Sportbremsanlage
Auch um das Schuhwerk des Schweden kümmern sich die Weiterstädter: Im Felgenprogramm finden sich 18- und 19-Zöller in verschiedenen Designs. Tieferlegungen um 30 Millimeter sind mittels Sportfedern möglich. Ein Novum ist auch die 4.900 Euro teure Sportbremanlage: Sie verfügt an der Vorderachse über blau lackierte Sechskolben-Festsättel mit weißem Logo. Rundum gibt es Stahlbremsscheiben mit einem Durchmesser von 370 Millimeter, spezielle Bremsbeläge und Stahlflexleitungen.

Gallery: Starker Schwede