IAA-Studie gibt Vorgeschmack auf möglichen Kleinwagen-Renner

Neben dem neuen Focus ST präsentiert Ford auf der Internationalen Automobilausstellung IAA auch dessen möglichen kleinen Bruder. Vom 15. bis 25. September 2011 zeigt der Fiesta ST Concept, wie die künftige Sportvariante des Kleinwagens aussehen könnte. Dass eine Serienversion zumindest marktetingtechnisch Sinn ergeben würde, zeigt die Tatsache, dass Ford mit dem Fiesta unter anderem in der Rallye-Weltmeisterschaft WRC (World Rally Championship) an den Start geht.

Vorbild Rallye-Auto
In den Rallye-Autos der WRC wird seit der Saison 2011 ein 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbo verwendet. Folgerichtig ist auch unter der Haube des Fiesta ST Concept diese Motorformel zu finden. Das EcoBoost-Triebwerk leistet in dem Knirps 180 PS und produziert ein Drehmoment von 240 Newtonmeter. Zu den Merkmalen gehören eine Benzin-Direkteinspritzung sowie die doppelt variable Nockenwellen-Steuerung Ti-VCT (Twin-independent Variable Camshaft Timing). Für den Spurt von null auf 100 km/h sollen weniger als sieben Sekunden nötig sein. Zudem stellt Ford eine Höchstgeschwindigkeit von über 220 km/h in Aussicht. Das Concept Car ist mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe ausgerüstet. Der CO2-Ausstoß soll unter 140 Gramm je Kilometer betragen. Nicht nur wegen des potenten Motors, sondern auch aufgrund des gegenüber den normalen Modellen überarbeiteten Fahrwerks verpricht Ford viel Fahrspaß.

Optisch auffällig
Wie bei allen neuen Ford-Modellen gehört auch zum Fiesta ST Concept der typische trapezförmige Kühlergrill der Marke. In der Heckschürze ist ein Diffusor untergebracht. Darin ist das Ende einer doppelflutigen Auspuffanlage integriert. Die Radläufe sind ausgestellt, in den Radhäusern stecken 17-Zöller. Das Karosserie-Kit des ST Concept zitiert das Design des Fiesta RS WRC aus der Rallye-Weltmeisterschaft. Mit ,Molten Orange" stellt das Concept Car einen auffälligen Farbton zur Schau. Den gab es bislang lediglich für den Ford SVT F-150 Raptor, einem Pick-Up für den nordamerikanischen Markt. Die Farbe kommt auch im Innenraum der Studie vor. Zur Ausstattung gehören unter anderem Recaro-Sportsitze.

Gallery: Rallye-Spirit