Flacher Bolide steht auf dem Genfer Autosalon 2012

Der Tuner FAB präsentiert den Mercedes SLS AMG Roadster auf dem Genfer Automobilsalon (8. bis 18. März 2012) im komplett neuen Gewand. Zu erkennen ist das heiße Gefährt namens FAB SLS Jetstream an der neuen Frontschürze mit senkrecht stehenden Tagfahrleuchten, welche die größeren Lufteinlässe unaufdringlich betonen. Die Seiten der vorderen Design-Schürze münden in deutlich breitere Kotflügel, die sich wie Muskeln über die Schmiederäder spannen. Geändert wurden auch die Schweller als Verbindungen zwischen den verbreiterten Radhäusern.

Geänderte Heckpartie
Die Heckschürze wurde ebenfalls verändert: Sie verfügt nicht nur über neue Entlüftungsöffnungen, sondern auch über einen Diffusor, der den ausfahrbaren Heckspoiler in Sachen Auftriebsbekämpfung bei hohen Geschwindigkeiten unterstützt. Das Ganze wird eingerahmt von jeweils zwei runden Endrohren des Edelstahl-Auspuffs. Ein weiteres Highlight des FAB SLS Jetstream sind zehn und zwölf Zoll breite, dreiteilige 20-Zöller. Hinzu kommt ein passender Sportfedernsatz.

Satte 615 PS
Auch an der Power-Schraube drehen die FAB-Entwickler und erreichen dabei eine Leistung von 615 anstatt serienmäßigen 571 PS. Dazu steigt das Drehmoment der Maschine auf satte 690 Newtonmeter, die bereits bei 4.600 Touren anliegen. So gerüstet prescht der Jetstream innerhalb von 3,6 Sekunden auf Tempo 100, um nach 11,0 Sekunden bereits die 200er-Marke hinter sich zu lassen. Erst bei über 323 km/h endet das Beschleunigungsvergnügen.

FAB-Design: Scharfer SLS