180-PS-Ford debütiert auf dem Genfer Automobilsalon 2012

Mit einem wahrhaft starken Exponat ist Ford zum Genfer Automobilsalon (8. bis 18. März 2012) gereist. Die Kölner stellen die Serienversion des stärksten Fiesta, den ST, vor. Der Kleinwagen soll im Jahr 2013 in Europa durchstarten und an die Erfolge des 2008 eingestellten ST anknüpfen.

Weniger als sieben Sekunden auf Tempo 100
Der neue ST wird von einem 1,6-Liter-Vierzylinder aus der Ford-EcoBoost-Motorenfamilie befeuert. Er setzt auf Turboaufladung in Kombination mit Benzin-Direkteinspritzung und variabler Steuerung der Nockenwellen. Die Maschine liefert 180 PS und ein maximales Drehmoment von 240 Newtonmeter. Die Beschleunigung auf 100 km/h schließt der neue Fiesta ST in weniger als sieben Sekunden ab, auf der Autobahn erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von über 220 km/h. Im Vergleich zum Vorgänger soll der Neue ein Fünftel weniger verbrauchen und Schadstoffe emittieren.

15 Millimeter tiefer
Um dem kompakten Kraftpaket ein agiles Handling zu verpassen, griffen die Experten des Ford Team RS auf ihren Erfahrungsschatz zurück, den sie beispielsweise mit dem Fiesta WRC (World Rally Car) in der Rallye-Weltmeisterschaft gesammelt haben. Das speziell konstruierte Sportfahrwerk des Fiesta ST sorgt zum Beispiel für eine Verringerung der Fahrzeughöhe um 15 Millimeter. Hinzu kommt die jüngste Entwicklungsstufe der fortschrittlichen Fahrdynamik-Regelung ,Torque Vectoring Control" sowie ein ESP mit drei separaten, vom Fahrer frei wählbaren Modi.

Motorleistung begrenzbar
Schon ab Werk verspricht Ford eine gute Serienausstattung. Dazu gehören Recaro-Sportsitze sowie das so genannte ,MyKey-System". Es ermöglicht dem Besitzer, die Motor- und Fahrleistungen des Fiesta ST zu begrenzen und die Deaktivierung wichtiger Fahrer-Assistenzsysteme zu verhindern, wenn der Wagen zum Beispiel von Führerschein-Neulingen bewegt wird. Ebenfalls serienmäßig an Bord: das sprachgesteuerte Kommunikations- und Entertainmentsystem SYNC. Weitere Details und die Preise will Ford zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Super schnell fort