Range Rover Evoque schon getunt

Hamann hat dem neuen Range Rover Evoque gründlich über die Karosserie gebürstet. Zu erkennen ist der Hamann-Evoque nicht nur an einer neu gestylten Frontpartie mit zweiteiligem Spoiler, sondern auch wegen seiner seitlichen Kotflügelaufsätze. Ergänzt durch die Seitenschweller verbreitern sie die Karosserie vorn um 70 Millimeter und hinten um 80 Millimeter. Eine Heckmittelblende schafft Platz für den Doppelrohr-Endschalldämpfer aus Edelstahl.

Leistungszuwächse für die Motoren
Neben einem scharfen Klang legt der Tuner besonderen Wert auf einen satten Leistungszuwachs. Resultierend aus dem Zusammenspiel von Hochleistungsabgasanlage, Sportluftfilter und optimiertem Motorkennfeld ergibt sich ein satter Kraftzuwachs für die unterschiedlichen Antriebsaggregate. So erhöhen sich die Motorleistungen der 2,2-Liter-Diesel um 31 auf 181 PS, das Drehmoment wächst um 65 Newtonmeter. Die Leistung des 2.2 Si4 steigt von 240 um 38 auf 278 PS, das Drehmoment um 55 Newtonmeter.

Felgen bis zu 22 Zoll Größe
Zum weiteren Tuning-Programm gehören Felgen in bis zu 22 Zoll Größe und individuelle Lösungen fürs Interieur. Dazu gehören personalisierte Fußmatten ebenso wie eine Komplettlederausstattung. Ziernähte auf der Armaturentafel und den Sitzen setzen optische Akzente und vollenden den Gesamteindruck.

Bildergalerie: Hamann: Das Edel-SUV