Offener Supersportler bekommt außen und unter der Haube mehr Biss

Nachdem der Tuner Kicherer schon den Mercedes SLS AMG Flügeltürer veredelt hat, ist nun die Roadster-Variante dran. So kommt an dem offenen Schwaben das gleiche Body-Kit zum Einsatz, das es auch für den geschlossenen SLS gibt. Dazu gehören eine Frontspoilerlippe, neue Seitenschwellerverkleidungen, ein spezieller Frontgrill mit senkrechten Streben sowie kleinen Finnen, die auf der Motorhaube und den Kotflügeln angebracht werden. Die Karosserieteile bestehen aus Karbon und sind zusammen für rund 11.000 Euro zu haben.

Neue Felgen und Gewindefahrwerk
Die originalen Felgen schickt Kicherer aufs Altenteil und montiert stattdessen hauseigene Rundlinge. Die dreiteiligen 20-Zöller kosten als Satz 11.900 Euro. Das Fahrverhalten will der Tuner mit einem Gewindesportfahrwerk weiter verbessern. Es ist zudem mit einer Hebefunktion an der Vorderachse ausgerüstet, die den Sportwagen auf Knopfdruck vorne um drei Zentimeter nach oben wandern lässt, wodurch er beispielsweise steile Tiefgaragenauffahrten oder andere Hindernisse besser bewältigen kann. 7.438 Euro sind für das Fahrwerk fällig. Soll außerdem das Setup der Dämpfer einstellbar sein, dann muss man rund 11.000 Euro einkalkulieren.

Verstellbarer Auspuff und Leistungssteigerung
In Form eines neuen Sportauspuffs aus Edelstahl mit vier ovalen Endrohren nimmt Kicherer ein Soundtuning am SLS vor. Per Fernsteuerung lassen sich Klappen im Inneren der Abgasanlage so verstellen, dass sie in verschiedenen Tonlagen von dezent bis sonor klingt. Kostenpunkt: 7.842 Euro. Wem das nicht genügt, der kann auch Leistungssteigerungen ordern. Stufe eins beinhaltet eine Elektronikmodifikation und einen Sportluftfilter, wodurch sich die Serien-Power von 571 auf 630 PS erhöht. Dafür muss man zirka 5.000 Euro auf den Tisch legen.

Noch mehr Leistung möglich
Wer noch mehr aus dem 6,2-Liter-V8 holen will, für den kommt Leistungsstufe zwei in Betracht. Sie verfügt zusätzlich über Fächerkrümmer und Sportkatalysatoren. Dadurch wächst die Spitzenleistung auf 650 PS. Das Drehmoment beträgt nach dem Tuning 720 Newtonmeter. Wer sich für diese Variante entscheidet, zahlt 13.685 Euro. Kicherer verspricht eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 3,5 Sekunden sowie eine – abgeriegelte – Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h.

Optik, Sound und Power