Mittelklassemodell wurde überarbeitet und bringt einen sparsameren Diesel mit

Toyota feiert auf der Internationalen Automobilausstellung IAA vom 15. bis 25. September 2011 die Weltpremiere des überarbeiteten Avensis. Ziel des Herstellers war eine Verbesserung bei Qualität, Komfort und Fahrdynamik sowie ein geringeres Geräusch- und Vibrationsaufkommen. Neben einem neuen Design bringt der Japaner einen verbrauchsärmeren Dieselmotor und einen modifizierten Innenraum mit. Den Avensis gibt es weiter als Limousine und Kombi sowie mit drei Diesel- und zwei Benzinmotoren. Die drei Ausstattungsvarianten heißen Avensis, Life und Executive. Erstmals optional erhältlich ist unter anderem das Navigationssystem Touch&Go Plus, das sich gegenüber dem Touch&Go durch einen erweiterten Funktionsumfang auszeichnet.

Sparsamerer Basis-Diesel
Der Basisdiesel mit zwei Liter Hubraum hat nun 124 statt 126 PS. An den Fahrleistungen, 9,7 Sekunden von null auf 100 km/h und 200 km/h Höchstgeschwindigkeit, ändert sich nichts. Wohl aber der Verbrauch. Der liegt nun laut Hersteller bei 4,5 statt 5,4 Liter auf 100 Kilometer. Daher emittiert der Avensis 2.0 D-4D weniger CO2: 119 statt 141 Gramm je Kilometer. Dies soll das Modell auf mehr Märkten attraktiver machen, denn laut Hersteller genießen Autos mit einem Kohlendioxid-Ausstoß von unter 120 Gramm in vielen europäischen Ländern Steuervorteile. Zu den Preisen des überarbeiteten Avensis äußerte sich Toyota noch nicht. Bislang waren mindestens 22.700 Euro fällig.

Sparsamer gemacht