Zwangsbeatmung: 756 PS im C 63 AMG Black Series

,Black Series" heißen bei Mercedes die Stärksten der Starken. Das ist auch bei der Black-Series-Version des C 63 AMG Coupé so: 517 PS und 620 Newtonmeter lassen das Sondermodell zur stärksten C-Klasse werden. Wem das nicht reicht, kann dem Super-Benz bei Tuner Väth noch mehr Power eintrichtern lassen.

3,6 Sekunden auf Tempo 100
Die Hösbacher verpassen der 6,2-Liter-Maschine des Stuttgarter Tieffliegers ein fettes Kompressor-System namens ,V63 Supercharged". Es besitzt einen Wasser-Ladeluftkühler, einen Kraftstoffkühler und eine fein getunte Motorelektronik. Neu ist auch die strömungsoptimierte Auspuffanlage, die einen speziellen Fächerkrümmer und einen Sport-Kat mitbringt. Nach der Kur liegen brachiale 756 PS und 800 Newtonmeter an. Das gedopte Coupé sprintet in 3,6 Sekunden auf Tempo 100 und rennt bis zu 350 km/h schnell. Das Motorupdate kostet 58.680 Euro.

Vielfach verstellbares Fahrwerk
Um die Kraft auf auch die Straße zu bringen, verbaut Väth ein neues Fahrwerk. Bei diesem ist nicht nur die Höhe zwischen 20 und 65 Millimeter verstellbar, sondern auch die Zug- und Druckstufe lässt sich modifizieren. Um die Haftung auf der Straße zu gewährleisten, werden die hauseigenen 20-Zöller vorn mit 265er- und hinten mit 305er-Pneus bezogen. Gestoppt wird die Fuhre von einer Hochleistungsbremsanlage mit 405-Millimeter-Bremsscheiben an der Vorderachse.

400-km/h-Tacho
An der werksseitig schon aggressiven Optik des C 63 AMG hat der Tuner kaum etwas geändert. Der schwarze Kühlergrill verzichtet allerdings auf den Mercedes-Stern. Für innen gibt es ein Leder-Sportlenkrad mit Karbon oder Edelholz-Applikationen sowie einen 400-km/h-Tacho.

Bildergalerie: Väth-Benz: Noch schwärzer